Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    15
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    1
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten

    Question Es hätte sooo schön sein können... Waaaarruuuuum nur 1 USB-Anschluss @Zero4K ?!?

    Hallo@all,

    ich muss meiner Enttäuschung mal eben Bahn brechen...

    Habe gerade folgendes Review der Zero 4K, mit dem Titel "Was macht die neue 4K-Box so besonders?" gesehen/gelesen:
    LINK

    Es wundert mich, dass dort auf das - meiner Meinung nach - absolute Manko, des nur 1x vorhandenen USB-Ports, nicht eingegangen wird, und vor dem Hintergrund zudem „Technisch unterstützt die 4K-Set-Top-Box gängige Standards“ ausgeführt wird.
    Und ich verstehe nicht, dass es nicht viele "Aufschreie" online zu lesen gibt (in Foren, Blogs, Reviews, etc. pp), was jene Ausstattung mit nur einem USB-Anschluss betrifft...

    Was meint Ihr "Receiver-Flüsterer" hier im Forum denn dazu?

    Ich habe eine SOLO 4K als "Primär"-Receiver für mich seit fast 2 Jahren im Betrieb, und halte zurzeit Ausschau nach einem neuen, preisgünstigen "Volks-Receiver", mit schön viel CPU-Power, ordentlich Flash-Speicher und RAM, und das, wie gesagt, für relativ kleines Geld.
    Damit wäre man dann ja wunschlos glücklich, wenn man mannigfaltige Features (in Verbindung mit einem individuellem Linux-Image) sehr flüssig nutzen kann.

    Die Zero 4K wäre im Grunde mein absoluter Liebling (und damit „Low-Budget-Standard“) geworden, als 2., 3.,... Receiver im Haus für Familie & Co., sowie zur Bestückung bei Verwandtschaft und Bekannten, die nicht (wie ich seinerzeit bei SOLO 4K) 500,- € für einen Receiver ausgeben würden.
    Aber dieser "neueste 4K-Receiver aus dem Hause VU+", quasi ein Mod. 2018, kommt doch tatsächlich mit nur EINEM EINZIGEN (pissigen) USB-(2.0)-Port daher... *heul*

    Fast jede billige China-Clone-Kiste hatte VOR JAHREN doch schon mindestens 2 solcher USB-Anschlüsse.
    Ist ja auch logisch, insbesondere wenn eine interne Festplatte keine Option ist (und somit USB-HDD oder Stick obligatorisch werden), und zudem die meisten potentiellen Nutzer keine Ethernet-Kabel für einen SAT-Receiver durchs Haus verlegen möchten (und somit ein USB-WLAN-Stick doch "gang und gäbe" ist) ...

    Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ein „brandaktueller“ 4K-Receiver (eines von mir geschätzten Herstellers), der, bzgl. Prozessor-Power, RAM und Flash-Speicher etc. pp, voll ranklotzt, sodass es eine Freude ist, einen hinsichtlich der Ausstattung mit 2 pissigen USB-Anschlüssen im Regen stehen lässt...

    Nutzt man den einen USB-Port für einen WLAN-Dongle, kann man so ohne weiteres keine Aufnahmen mit dem Receiver machen (ohne den Aufwand eines NAS-Servers, etc.).
    Und nutzt man den einen USB-Port für ein USB-Speichermedium, so hat man - ohne Netzwerkkabel verlegt zu haben - kein Internet (kein HbbTV [Smart TV], Mediatheken etc.), was ebenso ein "no go" ist.
    Und einen zusätzlichen USB-Tuner zu nutzen, wird vielen Interessenten durch jenen Ausstattungs- Fauxpas wohl ebenfalls vergällt.

    Jetzt ist man in vielen Anwendungsfällen doch im Grunde gezwungen, einen USB-Hub zuzukaufen (ggf. aktiv mit zusätzlichem Netzteil), und zu hoffen, dass das an dem Receiver funzt, und das nur, weil hier vom Hersteller (in einem Anfall geistiger Umnachtung?) offenbar an einem "Pfenning-Artikel" gespart wurde...

    PS: Als ob man nicht schon genug Komponenten, Kabel, Netzteile etc. pp im Wohn- oder Schlafzimmer zu integrieren hätte, was viele ja alleine schon optisch alles andere als anspricht.

    Ich könnte da echt heulen...

    Und ob die Nutzung von Hubs überhaupt adäquat an STBs klappt (auch in Verbindung mit openatv), kann ich mangels Erfahrung auch noch nicht sagen.
    Hat jemand ggf. Erfahrungen/Infos bzgl. USB-Hub (aktiv oder passiv) an der VU+ Zero 4K, wenn mindestens 1 WLAN-USB-Dongle, sowie eine (externe) 2,5“-USB-Festplatte gleichzeitig genutzt werden sollen?

    Ich habe ja seit geraumer Zeit (über 4 1/2 Monaten) das beschriebene Problem bzgl. MyMetrixLite-FullHD-Skin @DM520, siehe hier:
    LINK

    Auch mit den letzten Images liegt dieses Problem ja leider unverändert vor, wie ich nach dem letzten Flashen leider feststellen musste.

    Ich wollte die DM520 aus diesem Grund (und ggf. wg. noch besserer Chipsatz-Performance) an meinen Arbeitskollegen "ausmustern", und fortan immer einen anderen „Low-Budget-Standard-Receiver" anschaffen.
    Dabei hatte ich generell Vu+, und zuerst das Modell SOLO SE V2 fokussiert, und jüngst mit ZERO 4K geliebäugelt, wobei ich die UNO 4K, mit dem FBC-Tuner, ebenfalls sehr interessant finde, aber da der Preis dann doch schon 'ne andere Hausnummer ist...

    Wie gesagt, bzgl. ZERO 4K hätte es - zumindest was meine persönlichen Specs- u. Preis-Hoffnungen betraf (mit nur einem USB-Port mehr) doch sooo schön sein können...

    Hmmm... ggf. werde ich dann (gezwungenermaßen) mal auf Opticum AX 4K HD51 oder Mutant HD51 4K schauen, da ich mit Transcoding (noch) nicht viel am Hut habe, oder doch USB-Hub@ZERO4K - was meint Ihr?

    Greetz@all
    - silversurfer71 -
    Geändert von silversurfer71 (29.12.2017 um 01:24 Uhr)

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    639
    Thanks (gegeben)
    550
    Thanks (bekommen)
    166
    Total Downloaded
    1,52 MB
    Total Downloaded
    1,52 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ uno 4k
     
     
    Box 2:
    Mutant HD60
     
     
    Box 3:
    Octagon SF8008 Twin
     
     
    Box 4:
    Xpeed LX1/2
     
     
    1 USB-Port ist zu wenig, würde mich auch ärgern.

    Bei meiner Uno 4k gibt es zwei, einer für mich zu wenig, also habe ich mir diesen Hub besorgt:
    CSL - USB Hub mini 4 Port / Verteiler | Notebook: Amazon.de: Computer & Zubehor)

    bei der Uno 4k habe ich am seitlichen USB-Port ein 8" LCD-Display dran (lcd4linux), am hinteren den Hub angeschlossen, daran eine ext. 2,5" Festplatte sowie einen Wlan-Stick.
    Der Hub macht keine Probleme und der Wlan-Stick + Festplatte laufen perfekt, hatte bisher noch keinen Ausfall oder sonst was.

    Daher denke ich mal, das es bei der Zero 4k auch funktionieren wird....

  3. #3
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.802
    Thanks (gegeben)
    731
    Thanks (bekommen)
    1321
    Total Downloaded
    14,87 MB
    Total Downloaded
    14,87 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Zgemma H9.Twin
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Spycat
     
     
    Box 5:
    AX HD60
     
     
    Das ist nun mal eine Lowcostbox. Und da wird eben gespart wo es nur geht.
    Aber auch bei mir funzt auf allen Receivern ein USB-Hub problemlos. Wobei ich aber dazu rate, gleich einen mit Stromversorgung zu nehmen. Dann hast sicher kein Problem damit, falls die angeschlossenen Geräte zuviel Strom ziehen würde.
    ______________________
    Hans

    Dinobot 4k, Edision Optimuss OS1+, Edision OS nino pro, Spycat, Zgemma H5.2S
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°, Unicable


  4. #4
    Avatar von Captain
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    13.380
    Thanks (gegeben)
    708
    Thanks (bekommen)
    18787
    Total Downloaded
    162,35 MB
    Total Downloaded
    162,35 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    da hast aber war übersehen

    schau mal auf die unterseite der Box

    da ist noch ein Anschluss für die HDD Dock der Box

    denke in Januar wird die auch Lieferbar sein bei HM-SAT wie auch die DVB-C Version der Box

    VU Plus

    ob das ein esata oder USB ist warte ich immer noch auf die Rückmeldung von HM-SAT angefragt hatte ich das

    sieht so aus wie ein Interner PC SATA bzw USB Connector


    openATV we are open Source

    Boykott GPL violator

  5. Thanks 123sat bedankten sich
  6. #5
    Avatar von googgi
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Beiträge
    1.897
    Thanks (gegeben)
    1076
    Thanks (bekommen)
    576
    Total Downloaded
    6,68 MB
    Total Downloaded
    6,68 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Zgemma H7S
     
     
    Box 2:
    Zgemma H9 Combo
     
     
    Box 3:
    AX HD60
     
     
    Box 4:
    Amiko Viper 4k
     
     
    Box 5:
    Hitube 4k Combo
     
     
    Zitat Zitat von silversurfer71 Beitrag anzeigen
    Fast jede billige China-Clone-Kiste hatte VOR JAHREN doch schon mindestens 2 solcher USB-Anschlüsse.
    Ist ja auch logisch, insbesondere wenn eine interne Festplatte keine Option ist (und somit USB-HDD oder Stick obligatorisch werden), und zudem die meisten potentiellen Nutzer keine Ethernet-Kabel für einen SAT-Receiver durchs Haus verlegen möchten (und somit ein USB-WLAN-Stick doch "gang und gäbe" ist) ...
    Google mal nach WLAN-Adapter, wie zB Netgear EX2700-100PES
    Der wird an LAN ageschlossen und funktioniert an jeder Box/Image da er logischerweise keine USB-Treiber benötigt

    Powerline ginge natürlich auch.
    Geändert von googgi (29.12.2017 um 08:26 Uhr)


  7. #6
    Anfänger
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    15
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    1
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Hallo liebe Community,

    zunächst mal vielen Dank für die pfeilschnellen und konstruktiven Infos!

    PS: Bin erst jetzt wieder am PC um antworten bzw. mich an der Diskussion weiter beteiligen zu können.

    @forelle34:
    Schönen Dank für Deine Erfahrungswerte und Deine Info.
    Das hat mich echt sehr gewundert, dass das mit Deinem (wenn ich richtig gesehen habe) passiven(!) USB-Hub, sowie einer HDD UND 'nem Wlan-Stick so ohne weiteres gefunzt hat.
    Und zwar wg. folgender Gegebenheiten:
    a.) 2.5"-HDD hat ca. 1,5 Watt im Betrieb, was bei 5V (nach Adam Riese) schon 300mA Stromverbrauch wären.
    b.) USB WLAN hat laut Online-Info 280-360mA, je nach Sendeleistung
    c.) USB-Spezifikation ergibt max. 500mA pro Port, wobei obiger Verbrauch ja bereits ca. mindestens 580mA bedeutet, und damit eigentlich Probleme vorprogrammiert wären.

    Vermutlich bist Du mit den Komponenten relativ nah an der Grenze des Möglichen, aber kurz darunter, sodass noch alles 100% funzt (was mich für Dich freut!), bzw. der Zero4K-USB-Port kann ggf. noch ein wenig mehr Strom liefern, als die USB-Specs besagen - wer weiß...


    @zeini
    Zitat Zitat von zeini Beitrag anzeigen
    ...Das ist nun mal eine Lowcostbox...
    Jau, da hast Du sicher recht, aber da doch selbst der Vorgänger (Zero ohne 4K) vor 3 Jahren schon 2x USB 2.0 hatte, verstehe ich diesen "Downgrade" bzgl. neuralgischer Ausstattung beim Nachfolger echt nicht.

    Zitat Zitat von zeini Beitrag anzeigen
    ...Wobei ich aber dazu rate, gleich einen mit Stromversorgung zu nehmen. Dann hast sicher kein Problem damit,...
    Ja, GENAU der Meinung bin ich auch. Dann ist man schließlich absolut auf der sicheren Seite

    << Off-Topic an >>
    Ich habe mir soeben via eBay-Kleinanzeigen von jemanden einen aktiven USB-2.0-Hub in OVP samt Netzteil geordert, der den zum verschenken angeboten hat, und wo ich nur die 2,35 € für die Warensendung zahlen brauchte.
    Ist von einem (nach Sichtung dessen Webseite) ordentlichen deutschen Hersteller/Lieferanten, und kostet(e) normal knapp 15,- €.
    Alles nach dem Motto: "Es lebe die Wiederverwertung, Kampf der Wegwerfgesellschaft!"
    So müssen eben keine Ressourcen für ein Neugerät verbraucht werden, und es fällt weniger Elektroschrott an.
    Wer (außer Linux-STB-Freaks) braucht/nutzt heute schon noch USB-2.0-Hubs (somit im reinen PC-Bereich); solche Teile liegen wohl wie Sand am Meer ungenutzt rum, und warten nur darauf, billigst zur Wiederverwertung (an STB-Boxen) angeboten zu werden (wenn auch keine Garantie mitkommt, aber die Dinger sind ja meist unverwüstlich)...
    << Off-Topic aus >>

    Ich hatte heute auch nochmal mit einem freundlichen Mitarbeiter der Fa. SatKing GmbH, die ja oben im Thread verlinkten Review verfasst hatten, bzgl. USB-Hub@Zero4K telefoniert.
    Diesem habe ich u.a. meine Unsicherheit bzgl. Hub-Funktionalität geschildert, insbesondere vor folgendem Hintergrund:
    Online konnte ich lesen, dass jemand, der einen passiven USB-Hub am SAT-Receiver nutzte, und an den Hub eine (aktive) Festplatte mit eigenem Netzteil anstöpselte, dabei seinen USB-Port am SAT-Receiver zerschossen hatte.

    Das wäre für mich natürlich der absolute „Worst Case“, deshalb war ich ja etwas verunsichert, obwohl ich die USB-Specs („hot-pluggable“ Funktionalität etc. pp) ja kenne, und u.a. deshalb hatte ich ja auch hier im Forum gepostet.

    Der Techniker der Fa. SatKing GmbH gab mir aber Entwarnung, und sagte, dass aktive USB-Platten mit eigenem Netzteil (was ja bei 3,5“-Platten im Grunde obligatorisch ist), ohne Bedenken an einen passiven Hub an SAT-Boxen angeschlossen werden können, bzw. können müssen.
    Und dass die Leute, die von abgerauchten USB-Ports am Receiver berichteten, offenbar einen in irgendeiner Weise diskreditierten (defekten) passiven Hub vorliegen hatten.
    Das über einen (gesunden) passiven Hub quasi Strom „zurück“ fließt, wäre nicht der Fall, bzw. nicht zu erwarten, bzw. nicht plausibel.
    Das nur mal als Info für alle, die ob der kursierenden Stories über abgerauchte USB-Ports an SAT-Receivern ebenfalls verunsichert waren.

    Aber wie gesagt, da es die aktiven USB(2.0)-Hubs ja billigst zu akquirieren gibt (gebraucht, aber auch neu), und ich an der Zero4K ja auch (vorerst) nur Geräte, die mit jeweils(!) 500mA pro Port dicke auskommen, benutzen möchte (keine 3,5“-HDD), bin ich besagten Weg mit der Akquise des aktiven Gebraucht-Hub gegangen.

    Die Zero4K-Anschaffung wird ja in Kürze erst noch folgen…
    Aber schön dass der Preis aktuell schon auf ca. 143 € gefallen ist.


    @googgi
    Hey danke für die Info bzgl. dieser Art WLAN-over-Ethernet!
    Ist grundsätzlich eine interessante Sache, die ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte, bzw. bei mir in Vergessenheit geraten war, wobei die Kosten mit gebrauchtem USB-Hub halt entsprechend geringer sind, und ich das deshalb damit dann erstmal umsetzte.
    Die Leute im Verwandtenkreis/Bekanntenkreis, bei denen ich die „Economy Class“ Receiver implementiere, rollen bei 20,- € Aufpreis (leider) schon mit den Augen, so sind’se halt eben, diese „Schergen“.
    (Das liegt dann aber teilweise auch daran, dass neben Receiver ja meist auch noch Zusatzkosten für eine adäquate Festplatte etc. pp als Erstanschaffung anfallen.)


    @Captain
    Zitat Zitat von Captain Beitrag anzeigen
    schau mal auf die unterseite der Box

    da ist noch ein Anschluss für die HDD Dock der Box
    ...
    sieht so aus wie ein Interner PC SATA bzw USB Connector
    Hey-oh-oh-hey, danke für diese ebenfalls sehr interessante Info!

    Aber warum (zum T…) haben die „Spezis“ (insbesondere von VU+), die überall die Specs veröffentlicht haben, dann diesen Port nirgends erwähnt… *grummel*

    Und offenbar habe ich auch Tomaten auf den Augen, ich kann nämlich nirgends ein Foto der besagten Unterseite unter Deinem Link finden, oder war der Link nur dafür gemeint, um die docking station zu sehen?

    Anyway - werde ja spätestens beim Eintreffen der Zero4K sehen, was da „unterm Rock“ steckt…
    Entweder ist‘s wie beim besungenen Schottenrock („…da ist gar nichts, da ist nichts und da war nichts…“), oder es gibt da tatsächlich eine hinreichende Funktionalität, und ich muss das Bahnbrechen meiner Enttäuschung etwas revidieren (aber nur, wenn jene HDD docking station nicht zum Apothekenpreis erstanden werden muss, bzw. dieser Anschluss nicht proprietär ist) …

    Wir werden sehen, aber „gut dass wir drüber geredet haben…“

    Ich wünsche allen "OPENATVlern" einen guten Rutsch und nur das Beste im neuen Jahr 2018 (wie sagt der Seemann: "Immer eine Handbreit SAT-Receiver unterm TV"...)

    Greetz@all
    - silversurfer71 -
    Geändert von silversurfer71 (30.12.2017 um 02:27 Uhr)

  8. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    639
    Thanks (gegeben)
    550
    Thanks (bekommen)
    166
    Total Downloaded
    1,52 MB
    Total Downloaded
    1,52 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ uno 4k
     
     
    Box 2:
    Mutant HD60
     
     
    Box 3:
    Octagon SF8008 Twin
     
     
    Box 4:
    Xpeed LX1/2
     
     
    ^^^^
    bei der uno 4k ist auf dem Produktbild der hintere USB 3.0-Anschluß mit "1 A max." gekennzeichnet, das hat mich veranlaßt den obigen verlinkten HUB zu kaufen und
    bisher habe ich keine Probleme, ob die KIste wirklich bis zu 1A liefert ?, keine Ahnung, es funktioniert halt.

    Edit:
    ich sehe gerade auf dem Produktbild, das die Zero 4k leider nur 0,5A auf dem USB-Port liefert, dann hast du vollkommen recht, da muß ein aktiver HUB her.
    Geändert von forelle34 (30.12.2017 um 06:57 Uhr)

  9. #8
    Anfänger
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    15
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    1
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Hallo forelle34, und thx für das Feedback,

    achsooooo, Deine Uno 4K hat einen 3.0er USB, dann ist mir dass alles klar, denn der ist ja (meines Wissens) grundsätzlich mit 1000mA spezifiziert; das mit dem 1A max. ist somit nichts Außergewöhnliches, sondern eben einer der Vorteile eines USB-3.0-Ports.

    Und da meine Zero 4K (die ich heute Nacht geordert habe), ja nur den USB-2.0-Port hat, sind die 0,5A damit ebenfalls klar, da das eben der (ältere) Standard ist.

    Deshalb hatte ich mich auch so gewundert, dass da nur ein einziger, oller USB-2.0-Port an einem brandneuen Modell vorhanden ist.

    LG

  10. #9
    langer
    Gast
    hallo

    Da Ich nur 3,5 zoll FP benutze kann Ich zbs Sagen das auch nicht alle FP größen am USB laufen,bei der Class C zbs,läuft vorne nur eine 3,5 zoll 1TB FP und nur am hinteren USB läuft auch eine 3,5 2TB FP.

    Und bevor Ich mir die Mühe mache einen Geschenkten USB Hub zu finden,bei dem Ich nicht weis ob er wirklich geht.Kaufe Ich mir lieber einen mit Garantie.
    Aber Ich Schreibe auch keine Romane weil an einer bestimmten Box nur wohl 1 USB Anschluss vorhanden ist,es gibt genug andere Boxen mit 2-3 USB Anschlüssen.Und da brauche Ich mir keinen Kopp machen ob und wie ein USB Hub funktioniert.,und woher Ich einen am besten Geschenkt bekomme.

    gruss langer

  11. #10
    Anfänger
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    15
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    1
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    @langer

    Hallo langer (und ACHTUNG, jetzt kommt ordentlich Text),

    sorry, aber ich verstehe nicht, was daran zu kritisieren sein soll, einen UNBENUTZTEN ORIGINALVERPAKTEN Hub für kleines Geld zu akquirieren, ohne dass für einen Neuen wieder Rohstoffe/Ressourcen verbraten werden müssen.
    Dann konnte man ja gleich den gesamten Handel der Gebrauchtbörsen verurteilen, und tonnenweise brauchbare Artikel unnötig zum Elektroschrott verdammen.

    Das Teil ist übrigens unbenutzt und noch eingeschweißt, und die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht funktioniert, damit denke ich vernachlässigbar gering.

    Ehrlich gesagt, ist mir bei so einem trivialen (und neuwertigen) Teil das mit der Garantie völlig zweitrangig.
    Mir ist auch in Jahrzehnten noch nie ein USB-Verteiler, ob als Steckkarte, oder externer Hub, kaputtgegangen.

    Und das mit der „Mühe einen Geschenkten USB Hub zu finden“ war auch nicht so, wie Du vielleicht denkst!

    Mit 2-3 Klicks und 2-3 Worten als Suchbegriff werden bereits diverse Hubs für kleinstes Geld bei eBay-KA aufgelistet, und ich habe dann einfach gleich den hergenommen, der neuwertig, und am preisgünstigsten war.

    Das war im Grunde weniger Mühe, wie bei einer Neubestellung, bei einem Lieferanten, wo ich mir erst noch einen Account einrichten muss.

    Wenn ich zynisch wäre, würde ich ergänzen, dass ich (mit Verlaub gesagt) dafür weniger lange gebraucht habe, wie Deinen Post mit Deiner „speziellen“ Rechtschreibung zu lesen/sondieren.

    Zitat Zitat von langer Beitrag anzeigen
    Aber Ich Schreibe auch keine Romane weil an einer bestimmten Box nur wohl 1 USB Anschluss vorhanden ist,
    Es bleibt ja jedem selbst überlassen, ob er meinen (zugegeben nicht ganz kurzen) Thread liest, und sich am Dialog beteiligt.
    Und sooo viele Zeilen waren es ja nun auch nicht zu lesen.
    Wenn jeder, der beim Versuch Infos auszutauschen etwas ausführlicher ist, als es anderen „lieb“ ist, gleich mit Bemerkungen wie Deinen (bzgl. Roman etc.) übergossen wird, wird sicher so manchem die Lust am Foren-Dialog vergehen, oder man versucht so oberflächlich wie möglich zu schreiben.
    Aber ob das dann die angenehmste Foren-Kultur wäre, lasse ich mal dahingestellt sein…

    Zitat Zitat von langer Beitrag anzeigen
    es gibt genug andere Boxen mit 2-3 USB Anschlüssen.Und da brauche Ich mir keinen Kopp machen ob und wie ein USB Hub funktioniert.,und woher Ich einen am besten Geschenkt bekomme.
    Es ging bzgl. meines Threads ja auch nicht ausschließlich UM DICH!

    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass einige User (insbesondere Newbies/Laien) sehr wohl Interesse an dem Thema haben.

    Und nochmal, ich hatte mir doch gar nicht lange „einen Kopp machen müssen“, das war wie oben beschrieben im Handumdrehen erledigt.
    Und dass ein Dialog bzgl. Hub-Funktionalität auch im Interesse anderer ist, sieht man doch z.B. schon daran, dass (wie bei forelle34) mitunter vorhandene 2 Anschlüsse (eines Oberklasse Receivers) immernoch nicht reichen, und damit ein Hub ebenfalls obligatorisch wird.

    Ganz davon abgesehen, dass ich ja schon erwähnt habe, das die Klientel, die ich ausrüste, keinen Bock hat, in deutlich höhere Preisklassen zu investieren, nur damit da dann so viele USB-Anschlüsse gegeben sind, wie an der Zero schon im Jahre 2014 gegeben waren.

    Wenn DIR die Mehrkosten egal sind - keine Thema!
    Wie hat der "alte Fritz" Friedrich II. schon so schön gesagt: "Jeder soll nach seiner Façon selig werden."

    Meine Klientel und ich, wir könnten uns ganz sicher auch besser ausgestattete Receiver leisten (und auch neue USB-Hubs etc. pp), aber müssen wir das deshalb auch immer WOLLEN?

    Trotzdem kann man doch mal konstruktiv monieren, dass eine brandneue 4K-Box, mit 7000 DMIPS Prozessor und „Tod & Teufel“ ausgestattet, trotzdem nur einen USB-2.0-Port hat.

    Was hätte einer dieser Ports mehr denn für einen Aufpreis bedeutet?
    Das wäre in Relation dazu, dass die meisten User jetzt mit aktiven USB-Hubs, Powerline-Adaptern, WLAN-/Ethernet-Repeatern, speziellen Dockingstations, etc. pp rumhantieren müssen, doch sicher MARGINAL gewesen.

    Low-Budget hin oder her, hier (beim USB-Feature) passt meiner Meinung nach die Verhältnismäßigkeit nicht gut zusammen.
    Das ist fast wie ein Ferrari, mit hunderten von PS, aber nur Zweipunktgurten (Beckengurten) in der Ausstattung, also extrem widersprüchlich.

    Und ich denke, dass gerade die konstruktiven Dialoge der ANWENDER, in so gelungenen Foren wie diesem hier, gut dazu beitragen können, dass die Hersteller, gerade AUS SICHT DER NUTZER, konstruktive Infos erhalten, was die Pros & Kontras deren Produkte betrifft.

    Einfach nur das nächst größere/teurere Modell zu kaufen, nur um sich „keinen Kopp“ mehr machen zu müssen, wird denke ich der Optimierung von „Economy Class“ Produkten nicht sonderlich zuträglich sein – oder?

    Das musste jetzt mal raus, auch wenn jetzt ggf. wieder das „Roman-Post-Todschlagargument“ von irgendwo her kommt…

    LG


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2021 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 5,88%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com