Thanks Thanks:  4
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Avatar von Pike_Bishop
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    3.318
    Total Downloaded
    155,15 MB
    Total Downloaded
    155,15 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 2:
    VU+ Ultimo 4K
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     

    per dropbear (ssh) von Hauptbox aus Befehl mittels Script auf Zweitbox senden !

    Hi,

    Am Clienten !


    Hauptbox is der Client.

    Erstmal per telnet am Clienten (also an der Hauptbox) einloggen, man is dann automatisch in /home/root
    , und mit folgendem telnet Befehl prüfen ob bereits ein Verzeichnis Namens .ssh vorhanden ist;
    Code:
    ls -l /home/root/.ssh
    Ist das Verzeichnis .ssh noch nicht vorhanden, dann folgende Befehle eintippen jeweils gefolgt von nem Druck auf die Enter Taste - gilt übrigens für jeden Befehl;
    Code:
    mkdir ~/.ssh
    cd .ssh
    dropbearkey -t rsa -f et9x00key
    War das Verzeichnis .ssh hingegen schon zuvor vorhanden fällt der Befehl mkdir ~/.ssh natürlich weg.
    Nach dem letzten Befehl muss man etwas warten, und es sollte dann in etwa eine Ausgabe wie folgt kommen;
    Code:
    Generating key, this may take a while...
    Public key portion is:
    ssh-rsa   ZZZZBcA3f1yc2EBBBBDAQABAAABAQCewI0lxwyGrq8wZXGvOimQLbG2KgBiy7ueGpLRRYaqqROA6wlaB65oyyCBI5kegYBtJdBIiqd2fFVO01+rsUnE67HVpjXge1CsAbCCGfHld+U9y35FJ0IVvR1HGv3SlVLMVBq7nT7xyeJClxbbAKDGBseB+B+/aacgg3hF2opOUEUs10G7QeVW9C/rECRrlDBh8fNhBoBf08e2Y1il/PVPSf2NRSdGtYMaJm464NsACLqvphDlI7cSakbAcbgYFsapBhu7RCB+HlXuR2cdHa6eUIMbj4ztBBgamVbMZtVnS8GOFNZUPijdMDY5gQvO2SEtg6oluay6NEpM0/hgL+3root@mutant2400
    Fingerprint: md5 2d:45:6b:44:43:g5:3a:3d:c2:2b:85:24:c5:h2:22:a1

    HINWEIS !
    Zum Keyfile ist zu sagen man kann das Keyfile auch anders benennen also z.b: statt
    dropbearkey -t rsa -f et9x00key kann man auch z.b: dropbearkey -t rsa -f e2boxkey oder was auch immer eintippen,
    dann würde das Keyfile nicht et9x00key lauten sondern stattdessen halt e2boxkey.
    Man kann hier also frei wählen - ich habe et9x00key deshalb gewählt da die Box an die ich nen Befehl senden möchte eben ne ET9000 ist.
    Aber aufpassen - wer also das Keyfile anders bennent als et9x00key muss das in den Folgebefehlen (is eh nur einer der da relevant ist)
    und im Script berücksichtigen (also dahingehend anpassen).


    Jetzt bitte das telnet Fenster der Clientbox nicht schliessen (Wird später noch gebraucht) !


    Am Server !

    Jetzt per telnet (neues zweites telnet Fenster öffnen) am Server (also an der Zweitbox) einloggen.
    Nun mit folgendem telnet Befehl prüfen ob Verzeichnis .ssh und darin ein File Namens authorized_keys bereits vorhanden sind;
    Code:
    ls -l /home/root/.ssh
    Ist das Verzeichnis .ssh nicht vorhanden dann gibts darin ja auch kein File Namens authorized_keys und man tippt die folgenden Befehle ein;
    Code:
    mkdir ~/.ssh
    cd .ssh
    touch authorized_keys
    cp authorized_keys /tmp
    War das Verzeichnis .ssh jedoch bereits zuvor vorhanden brauchts den obigen Befehl mkdir ~/.ssh natürlich nicht.
    Ist auch das File Namens authorized_keys bereits vorhanden fällt auch der Befehl touch authorized_keys weg.


    Jetzt per FTP (Filezilla) zum Server verbinden und da sollte nun in /tmp eine authorized_keys liegen,
    diese auf den PC laden und dann mit nem Linux Editor (Notepad++) den rsa key eintragen.
    (Wir erinnern uns - das ist die Ausgabe oben im telnet Fenster zum Clienten) - eintragen darf man nur den rsa key selbst also das davon;
    Code:
    ssh-rsa   ZZZZBcA3f1yc2EBBBBDAQABAAABAQCewI0lxwyGrq8wZXGvOimQLbG2KgBiy7ueGpLRRYaqqROA6wlaB65oyyCBI5kegYBtJdBIiqd2fFVO01+rsUnE67HVpjXge1CsAbCCGfHld+U9y35FJ0IVvR1HGv3SlVLMVBq7nT7xyeJClxbbAKDGBseB+B+/aacgg3hF2opOUEUs10G7QeVW9C/rECRrlDBh8fNhBoBf08e2Y1il/PVPSf2NRSdGtYMaJm464NsACLqvphDlI7cSakbAcbgYFsapBhu7RCB+HlXuR2cdHa6eUIMbj4ztBBgamVbMZtVnS8GOFNZUPijdMDY5gQvO2SEtg6oluay6NEpM0/hgL+3root@mutant2400
    also ab inclusive ssh-rsa bis inclusive root@mutant2400 in diesem Beispiel und in einer einzigen Zeile - danach ne Leerzeile anfügen und abspeichern.
    Diese so editierte authorized_keys nun nwieder zurück auf die Serverbox kopieren - dazu die Datei einfach wieder per FTP (Filezilla) zurück nach /tmp kopieren
    , und im telnet Fenster des Servers den folgenden Befehl eintippen;
    Code:
    cp /tmp/authorized_keys /home/root/.ssh
    Jetzt sollte man sich im telnet Fenster des Clienten per;
    Code:
    dbclient -i ~/.ssh/et9x00key root@XXX.XXX.XXX.XX
    ohne Passwortabfrage auf der Serverbox einloggen können (also von der Client Box aus auf die Server Box).

    Beim ersten Einloggen kommt dann noch das;
    Code:
    Host 'XXX.XXX.XXX.XX' is not in the trusted hosts file.
    (ssh-rsa fingerprint md5 25:e3:12:72:06:74:7a:8a:93:0b:0f:d4:25:1f:d1:31)
    Do you want to continue connecting? (y/n)
    Dies mit y bejahen, und das wars.
    Die XXX.XXX.XXX.XX sind eh klar - damit is immer die IP der Serverbox gemeint.


    Nun kann man z.b: mit folgendem kleinem Script;
    Code:
    #!/bin/bash
    
    REMOTEMACHINE="XXX.XXX.XXX.XX"
    USER=root
    KEY=et9x00key
    dbclient -i ~/.ssh/$KEY $USER@$REMOTEMACHINE -f "/sbin/shutdown -h now"
    die Serverbox von der Clientbox heraus runterfahren.
    Wie immer, das Script benennen hier heisst es z.b: et9x00_shutdown.sh und auf der Clientbox nach /usr/script kopieren.
    Weiters muss das Script dann noch mit;
    Code:
    chmod 755 /usr/script/et9x00_shutdown.sh
    ausführbar gemacht werden.
    Und nun noch das Script am Besten per hotkey auf ne Taste legen damit man es per Fernbedienung an der Clientbox direkt aufrufen kann.


    Grüsse
    Biki3
    Geändert von Pike_Bishop (31.05.2016 um 14:41 Uhr)
    OpenATV-6.2

    Script Collection

  2. Thanks -=niki=-, madie, betacentauri, Adler69 bedankten sich
    •   Alt Advertising

       


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,11%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com