Thanks Thanks:  12
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2015
    Ort
    65817 Eppstein
    Beiträge
    138
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    ca. 80 verschiedene... ;-)
     
     

    Fakten Check: DVB-T2 Empfang vs. SAT-Empfang (DVB-S2)

    Hallo,


    ich wollte immer schon mal genau wissen, um wieviel besser das versprochene progressive FullHD Bild von DVB-T2 gegenüber dem Sat-Empfang ist.


    Kurz gesagt : DVB-T2 ist für mich eine riesige Enttäuschung...


    DVB-T2 IST UM LÄNGEN SCHLECHTER ALS DER EMPFANG ÜBER SATELLIT !
    Videos-Datenrate über SAT ist 3-mal so hoch wie über DVB-T2
    Audio-Datenrate ​ über SAT ist 1,75-mal so hoch wie über DVB-T2​
    Das Bild bei DVB-T2 ist flauer, hat trotz 1080p nicht mehr Details, ist in Farbflächen nicht flüssig und zeigt Artefakte.​


    Unter diesem Link könnt Ihr Euch eine 120MB große ZIP Datei mit zwei 50MB TS Dateien (DVB-T2 und DVB-S2) von der Sendung "Mainz bleib Mainz, wie es singt und lacht" vom 9.2.2018 und allen hier nachfolgenden Bildern in hoher Auflösung laden:
    http://www.haenlein-software.com/HS/...​​


    Ich habe diese Daten in unserem Forum sehr ausführlich aufbereitet:
    Fakten: SAT-Empfang vs. DVB-T2 - Haenlein-Software Forum



    Da ich den Inhalt aus meinem Forum hier nicht so einfach einfügen kann, hier mein Beitrag als Bilder.
    (ist mir bewusst, dass man die Unterschiede nicht so sauber erkennen kann. Schaut es Euch bitte in unserem Forum oder über die Zip-Datei direkt auf Eurem PC an.)
    Schnelle Antwort? Schick mir den Link an Support@Haenlein-Software.com.
    10% Rabatt? Verwende Gutschein: OpenATV6.0

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Haenlein


    Über ein “Like” auf Facebook würde ich mich sehr freuen.


  2. Thanks Papi2000, HD75hd, sirtobie, banu bedankten sich
    •   Alt Advertising

       

  3. #2
    +++Dev-MediaPortal+++ Avatar von dhwz
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    2.002
    Total Downloaded
    19,26 MB
    Total Downloaded
    19,26 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Der ganze Vergleich ist für die Tonne, keiner der DVB-T2 Sender sendet aktuell in ECHTEM 1080p sondern nur Upscaled.
    Ein kleines Dankeschön, durch eine Spende, nehme ich gerne an, PayPal oder Amazon-Gutschein an dhwz(at)gmx.net
    Falls ihr einen Real-Debrid oder Premiumize Zugang erwerbt dann verwendet bitte meine Partnerlinks um euch auch weiterhin die Funktion der Premiumanbieter gewährleisten zu können.

  4. #3
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2015
    Ort
    65817 Eppstein
    Beiträge
    138
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    ca. 80 verschiedene... ;-)
     
     
    Wieso für die Tonne?
    Genau das sollten die Kunden aber wissen, bevor Sie auf vollmundige Werbeversprechen hereinfallen.

    Viele denken Sie bekämen hier eine weit bessere Qualität über SAT und mangels Vergleich glauben sie es auch.
    Das untere Ende der Qualität-Strecke ist mit DVB-T2 aber noch lange nicht erreicht. Der Tiefpunkt sind meiner Meinung nach die Streaming-Internetprorate. Nicht nur dass damit das Internet kaum noch nutzbar wird weil jeder darüber fern sieht, wandern immer mehr TV Produktionen in Web.
    Neuesten berichten zur Folge, plant auch Sky sein Programm bald nur noch im Internet anzubieten. Spätestens dann werde auch ich wieder anfangen mir gute Filme lieber auf BluRay zu kaufen.
    Geändert von Ralf Haenlein (18.02.2018 um 10:19 Uhr)
    Schnelle Antwort? Schick mir den Link an Support@Haenlein-Software.com.
    10% Rabatt? Verwende Gutschein: OpenATV6.0

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Haenlein


    Über ein “Like” auf Facebook würde ich mich sehr freuen.


  5. #4
    Avatar von e2world
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Neuried
    Beiträge
    2.005
    Total Downloaded
    16,19 MB
    Total Downloaded
    16,19 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ ULTIMO4K
     
     
    Box 2:
    DREAMBOX 920 UHD
     
     
    Box 3:
    GIGABLUE QUAD 4K
     
     
    Box 4:
    EDISION MIO 4K
     
     
    Box 5:
    Diverse andere Receiver
     
     
    Vielen Dank an die Admins die es ermöglicht haben, dass wir den Thread bespielen können ^^

    Vielen Dank an Herrn Haenlein das er sich die Mühe gemacht hat uns seine Sicht der Dinge zu erklären.

    Allerdings ist es nicht meine Sicht, denn ich verwehre mich gegen jegliche Art den terrestrischen Empfang in Deutschland zu diskreditieren.
    Worauf sich ihre Behauptung beruft, man würde die Nutzer in diesen Land mit falschen Tatsachen blenden, bleibt ja unbeantwortet.

    Wenn Sie sich darauf konzentriert hätten, nicht eine ihnen eigene Überzeugung zu untermauern, sondern wie jeder normale Betrachter differenziert die Fakten analysiert, wären Sie zu einem anderen Ergebnis erlangt.

    1. Schon DVB-T war über die bekannten 7-8 Mhz Frequenzspektren der verwendeten UHF/VHF Frequenzen nur mit etlichen physikalischen und mathematischen Tricks möglich
    2. DVB-T2 kämpft daher auch mit diesen physikalischen Grenzen, dass ändert auch nicht die Verwendung eines modernen Hoch Effizienten Codec
    3. HEVC/h.265 hat noch viel Potential da wo h.264 schon ausgelutscht ist

    Nun zu erwarten man könne die Bildqualität von DVB-T2 mit der durchschnittlichen Bandbreite von 9-15 Mbit/s bei SD! unter DVB-S2 zu vergleichen ist einfach hanebüchend.

    Da mir die von Ihnen kritisierte Werbung für DVB-T2 in den öffentlichen Medien (ARD und ZDF und nicht Privatsender, denn die stehen eh nicht im Mittelpunkt meiner Überzeugung von realistischer Einschätzung) nicht den von Ihnen erwähnten Eindruck bei mir hinterlässt habe ich dann auch fertig.
    Geändert von e2world (18.02.2018 um 16:15 Uhr)

  6. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2015
    Ort
    65817 Eppstein
    Beiträge
    138
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    ca. 80 verschiedene... ;-)
     
     
    Also es geht nicht darum DVB-T2 zu dirkertitieren, sondern einfach mal das zu vergleichen, was man über die beiden Empfangswege bekommt.

    Worauf sich ihre Behauptung beruft, man würde die Nutzer in diesen Land mit falschen Tatsachen blenden, bleibt ja unbeantwortet.
    Anscheinend haben Sie den Link zu der Zip-Datei übersehen....
    Anhand der beiden mitgelieferten Aufnahmen kann sich jeder sein eigenes Bild machen.
    Einfach die ZIP Datei herunter laden und auf dem PC oder dem eigenen Receiver abspielen.
    In der Mitte des jeweiligen Films ist das in meinem Beitrag gezeigte Bild.
    In der gleichen ZIP Datei befinden sich auch die aus dem Stream direkt entnommenen unveränderten Bilder.
    Vorteil der Bilder: Selbst auf einem PC mit geringerer Auflösung, kann man sie auf die maximale Auflösung vergrößern.

    In der Werbung zu DVB-T2 wird immer das 1080p Verfahren hervorgehoben. Was aber nicht gesagt wird, welche wichtige Rolle die Datenrate spielt:

    Für alle die hier nicht den technischen Hintergrund haben:
    Würde man nur ein Standbild senden, falle im Stream kaum Daten an, denn es werden in einer GOP (Group of Pictures) nur Bildänderungen von Bild zu Bild gespeichert. Folglich wäre es völlig egal, ob das in 1080i oder 1080p gesendet wird. Bei vielen Veränderungen im Bild ist es auch Fakt, dass ein progressives Bild besser ist, denn hier werden alle Zeilen des Bildes in einem Rutsch gesendet. Bei Interlace Verfahren wird in ersten Bild nur jede 2. Zeile des Vollbildes übertragen. D.h. im ersten Bild jede gerade Zeile (2,4,6,8) und im 2. Bild die ungerade Zeile (1,3,5,7). Nachteil des Interlace-Verfahrens: Bei bewegten Bildinhalten kommt es zu einem Kamm-Effekt, den man bei Sendern mit schlechter Datenrate in den Standbildern sehr gut sehen kann. Dieses Mango haben die privaten Sender über SAT, denn die Senden in 1080i.

    Hier ein Bild einer Sendung auf DVB-S2 (Sat) von RTL II HD:
    Fakten Check: DVB-T2 Empfang vs. SAT-Empfang (DVB-S2)-ke1.jpg

    Vergrößern man das Bild, so sieht man den Kamm-Effekt:
    Fakten Check: DVB-T2 Empfang vs. SAT-Empfang (DVB-S2)-ke2.jpg
    Im Film hat der Spieler seine Kopf bewegt. Der Rest des Bildes war ohne Bewegung.

    Das 720p Verfahren, dass die öffentlich rechtlichen Sender verwenden, hat zwar weniger Bildpunkte, aber dafür kann der Kamm-Effekt nicht entstehen, weil immer jede Zeile des Bildes, also das Vollbild gesendet wird. Das ist logischerweise auch bei DVB-T2 so.

    Betrachten wir aber die Datenrate, kommt ein ganz neuer störender Nebeneffekt zum tragen:

    Bei actionreichen Szenen oder bei Kameraschwenks über eine detailreiche Landschaft, ändert sich jeder Bereich des Bildes. Steht dem Sender aber nur eine geringe Datenrate zur Verfügung, egal ob bei SAT oder DVB-T2, reicht die nicht aus, um jede Änderung im Bild zu speichern. Folglich ist der Encoder gezwungen Bildbereiche zusammenzufassen. Das führt aber dazu, dass das Bild grob wird. Bei Farbverläufen in Flächen kommt es dann zu einer Wolkenbildung. Der Farbverlauf ist dann nicht flüssig, sondern in sichtbaren Stufen. Dieser Effekt wird mit geringerer Datenrate immer stärker sichtbar.

    Bei einem Standbild gäbe es zwischen Sendern sehr geringer und Sendern mit sehr guter Datenrate keinen Unterschied. Wir schauen uns aber kein Standbild, sondern einen Film an. Somit sollte man die Datenrate nicht außer acht lassen. Klar, das 1080p Bild hat mehr Auflösung und ist dafür in H.265. Um das vergleichen zu können habe ich das aber auch berücksichtig.

    Nach Umrechnung ergab sich beim ZDF HD bei SATEMPANG eine um Faktor 3 höhere Datenrate als als bei DVB-T2.
    Ob dabei die Sendetechnik, Bandbreite oder gewollte Datensparerei des Senders der Grund ist, wird dem Zuschauer ziemlich egal sein.

    Das bei den beiden Aufnahmen unterschiedliche Datenraten zur Verwendung kommen, beweisen die beinten Testdateien:
    Beide sind mit einem Hex-Editor aus der Gesamtaufnahme unverändert entnommen worden und exakt gleich groß. Sie SAT Aufnahmen hat nur eine Laufzeit von 27 Sekunden. Bei DVB-T2 reichen 50MB sogar für 72 Sekunden.

    Zudem beurteile ich das Bild nach dem was ich sehe und da ist das Bild von SAT deutlich besser. Auch das kann sich jeder selbst ansehen.

    Allein, dass in der Werbung mit einem echten 1080p Bild geworben wird, der Kunde aber aktuell bei den öffentlich rechtlichen Sendern nur ein hochskaliertes 720p Bild bekommt, sollten die Kunden wissen. Dass das stimmt beweisen meine Bilder, wenn man sich die Mühe macht, die mal herunter zu laden und sie zu vergrößern.
    Schnelle Antwort? Schick mir den Link an Support@Haenlein-Software.com.
    10% Rabatt? Verwende Gutschein: OpenATV6.0

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Haenlein


    Über ein “Like” auf Facebook würde ich mich sehr freuen.


  7. Thanks zeini, HD75hd, sirtobie, banu bedankten sich
  8. #6
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    3.795
    Total Downloaded
    13,77 MB
    Total Downloaded
    13,77 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Zgemma H5.2S
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Spycat
     
     
    Box 5:
    Mut@nt HD1500
     
     
    Danke - sehr gute Erklärung. Und der Hintergrund der geringen Datenrate ist mit großer Wahrscheinlichkeit, dass die Frequenzen für DVB-T verringert werden, weil diese für den Handybetrieb benötigt werden. Und die bezahlen sehr viel für diese Frequenzen.
    ______________________
    Hans

    Dinobot 4k, Edision Optimuss OS1+, Edision OS nino pro, Spycat, Zgemma H5.2S
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°, Unicable


  9. #7
    langer
    Gast
    hallo

    Nur das kein Sat Nutzer/Seher ohne einen Deftigen Grund zu haben,Freiwillig auf DVB T2 wechselt und das DVB T2 nicht mit Sat oder Kabel TV.
    Zu vergleichen ist dürfte auch einem Laien klar sein,wenn man Sieht mit welchen Antennen man es Empfängt.

    gruss langer

  10. #8
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    938
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    AX HD51
     
     
    Box 2:
    Edision OS mega
     
     
    Box 3:
    Vu+ Solo 4K
     
     
    Box 4:
    Octagon SF8008
     
     
    Box 5:
    Ferguson U5pvr
     
     
    Wer terrestrisches TV und nicht Sat oder Kabel nutzt, hat dafür seine Gründe. Jedenfalls ist der Wechsel von DVB-T mit SD-Programmen auf DVB-T2 HD für die terrestrischen TV-Seher ein enormer Zugewinn an Bildqualität.

    Die (eigentlich zu) niedrigen Datenraten der Programme bei DVB-T2 HD haben nichts mit zu wenigen Frequenzen für terrestrisches TV zu tun, es fehlen einfach in Deutschland ausreichend viele Sender für terrestrisches TV. Das Sendernetz wurde nie wesentlich erweitert, auch nicht beim Wechsel von Analog zu DVB-T.
    Frei nach dem bekanntem Sprichwort "Gut Ding will Weile haben":
    Gute Receiver brauchen Zeit, schlechte einen werbewirksamen Hype!

  11. #9
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    3.795
    Total Downloaded
    13,77 MB
    Total Downloaded
    13,77 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Zgemma H5.2S
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Spycat
     
     
    Box 5:
    Mut@nt HD1500
     
     
    Da kann ich dir nicht zustimmen. Die Anzahl der Sender hat mit den Datenraten, bzw. Frquenzen nichts zu tun. Die haben nur damit was zu tun, dass in einigen Gegenden DVB-T, bzw. DVB-T2 einfach nicht zu empfangen ist, oder eben nur mit einem entsprechendem Aufwand - sprich größerer Antenne.
    ______________________
    Hans

    Dinobot 4k, Edision Optimuss OS1+, Edision OS nino pro, Spycat, Zgemma H5.2S
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°, Unicable


  12. #10
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2015
    Ort
    65817 Eppstein
    Beiträge
    138
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    ca. 80 verschiedene... ;-)
     
     
    Klar ist DVB-T2 um Längen besser als DVB-T.
    Ich denke aber es bringt nichts DVB-T2 mit einer Leiche zu vergleichen?

    Tatschte ist, dass bei der Abschaltung von DVB-T den Kunden eingeredet wurde, dass das neue DVB-T2 ja sooooo viel besser sei und in dem Zusammenhang wurde es dargestellt, als sei es sogar besser als Sat-Empfang.

    Ganz ehrlich ich habe auch erst gedacht:

    Klasse 1080p statt 720p oder 1080i. Wenn ich schon anfangs auf diese Werbung hereingefallen bin, wie geht es dann den technischen unbedarften Kunden? Um DVB-T2 wurde ein solche Hype und Medienrummel gemacht, dass da sicherlich einige sich so eine Kiste extra gekaut haben.
    Schnelle Antwort? Schick mir den Link an Support@Haenlein-Software.com.
    10% Rabatt? Verwende Gutschein: OpenATV6.0

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Haenlein


    Über ein “Like” auf Facebook würde ich mich sehr freuen.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 10,53%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com