Thanks Thanks:  7
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von derdon
    Registriert seit
    22.06.2014
    Ort
    Zuhause in Bayern
    Beiträge
    600
    Total Downloaded
    226,15 MB
    Total Downloaded
    226,15 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Octagon SF3038 / Octagon SF4008HD
     
     
    Box 2:
    Atemio 6100 HD
     
     
    Box 3:
    Octagon SF8HD / MK-XP1000
     
     
    Box 4:
    Opticum AX Odin (SAT+Cable)
     
     
    Box 5:
    AX 4K-Box 51HD
     
     

    Pay TV: Das zukünftige Erlösmodell

    Wer in Deutschland fernsehen möchte, dem stehen drei Möglichkeiten offen: Satellit, Kabel und DVB-T. Die größte Freiheit beim Empfang bietet der Satelliten-Receiver nebst Antennen. Allerdings verhindern Antennenverbote und Bebauung in den Ballungsgebieten die Installation einer Satellitenantenne. Hier springen dann DVB-T und das Kabel ein. Allerdings verbunden mit beschränktem Programmangebot, oft schlechterer Bildqualität und Kabelgebühren.

    DVB-T2 – der Nachfolger von DVB-T – verspricht hier Abhilfe. Es werden alle Inhalte in HD angeboten und bis zu 40 Sender sollen letztendlich zur Verfügung stehen.
    Und wer es noch ganz altmodisch mag und einen Röhrenfernseher besitzt (das sind immerhin noch rund 4 Millionen Haushalte), dem bietet das Kabel auch diese antiken Signale an.
    Das wäre der Stand von heute. Sehen wir uns einmal unsere analoge und Digitale Zukunft an:
    Beim Empfang via Satellit sind die öffentlich-rechtlichen Sender frei empfangbar und das wird voraussichtlich auch so bleiben. Nahezu alle Programme werden in HD und SD abgestrahlt. Die privaten Sender verlangen für ihr HD-Angebot im Moment 60 Euro pro Jahr. Die SD-Signale sind noch frei, werden jedoch spätestens 2022 abgeschaltet. Und somit gibt es dann bei den Privaten nur noch PayTV. Für Nichtzahler bleibt der Bildschirm schwarz. Die öffentlich-rechtlichen Anbieter stellen die SD-Abstrahlung 2018 ein.

    Eine schnellere Umstrukturierung gibt es bei DVB-T2, das heute schon in den Ballungsgebieten zu empfangen ist. Der Wechsel von DVB-T auf T2 bringt für den Zuschauer Mehrkosten mit sich. Die alten Boxen werden wertlos und es muss in eine DVB-T2 Box investiert werden. Ab Mitte 2017 verlangen die Privaten ca. 60 Euro pro Jahr und gleichzeitig werden die DVB-T Angebote eingestellt. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern erfolgt die DVB-T Abschaltung dann 2019. Das heißt, es wird bei DVB-T pechschwarz.
    Im Kabel zahlt man schon jetzt für die HD-Angebote der Privaten. Hier hinkt die Digitalisierung noch etwas nach, doch die digitale Umstellung bei Unitymedia beginnt Ende Juni 2017. Bei Vodafone denkt man 2018 an die Abschaltung. Bei Tele-Columbus ziert man sich noch und hat Angst vor der kleinen Gruppe analoger Zuschauer und möchte noch eine Zeitlang eine analoge Grundversorgung anbieten.

    Das Fazit: wer unter Liebhabern der Privaten sich weigert eine Geldbörse zu öffnen, wird spätestens ab 2017 bzw. über Satellit 2022 (wahrscheinlich jedoch schon eher) schwarzsehen. DVB-T2 Verweigerer mit einer DVB-T Box überleben das Jahr 2017 bzw. 2019 nicht.
    Vielleicht müssen die Strategen bei den Sendern und den Verbreitungs-Plattformen eher umdenken, als ihnen lieb ist. Es schleicht sich nämlich ein gar nicht so neuer vierter Verbreitungsweg leise und doch recht schnell ein: IPTV.

    IPTV-Boxen wie Xoom TV und andere bieten für den mittleren Osten bereits ein Programmangebot mit rund 1000 Sendern an. Und zwar mit guter Bildqualität. Ab rund 90,- Euro Kaufpreis und einer normalen DSL Internetverbindung ist man dabei. Auch europäische Sender findet man bereits in den Boxen. Wenn auch nicht ganz legal.
    Vorteil von IPTV: keine Kosten für eine Sat-Anlage und weltweiter Empfang. Kabelkunden können die monatlichen Gebühren und den Kauf einer proprietären Box vergessen. Bei DVB-T2 sind die Kosten zwar gleich, das Senderangebot jedoch wesentlich größer.

    Quelle: Dr.Dish

  2. Thanks Fischreiher, Wurmi bedankten sich
    •   Alt Advertising

       

  3. #2
    Avatar von Fischreiher
    Registriert seit
    22.12.2013
    Ort
    an der Havel
    Beiträge
    1.329
    Total Downloaded
    40,84 MB
    Total Downloaded
    40,84 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Gigablue Quad
     
     
    Box 2:
    Gigablue Quad
     
     
    Box 3:
    Xtrend ET8000
     
     
    Zitat Zitat von derdon Beitrag anzeigen
    DVB-T2 Verweigerer mit einer DVB-T Box überleben das Jahr 2017 bzw. 2019 nicht.
    Ich denke, hier überschätzt Dr. Dish die Notwendigkeit, private Fernsehsender empfangen zu können.
    SpecialJump: Plugin zum schnellen manuellen Überspringen von Werbung (und mehr)
    http://www.opena.tv/plugins/6240-spe...-und-mehr.html
    Feature der Woche:
    * Fast Zap Mode (beschleunigte Umschaltzeiten durch vorausschauendes Vorladen des nächsten Senders auf einem weiteren Tuner)

  4. Thanks - bedankten sich
  5. #3
    Avatar von dridrudradro
    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    241
    Total Downloaded
    7,46 MB
    Total Downloaded
    7,46 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ UNO 4K SE
     
     
    Box 2:
    Mut@nt HD51 4K
     
     
    Box 3:
    HD2400
     
     
    Box 4:
    Gigablue Quad
     
     
    Box 5:
    Gigablue UE
     
     
    Ganz normale Internetverbindung?
    Mit meinen 2k kann ich kein iptv sehen.


    ipa

    Boxen: mut@nt HD 2400 mit OpenATV / mut@nt HD 51 mit OpenATV / Gigabkue Quad und Ultra UE mit OpenATV


  6. #4
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    3.588
    Total Downloaded
    13,77 MB
    Total Downloaded
    13,77 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Zgemma H7C
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Spycat
     
     
    Box 5:
    Mut@nt HD1500
     
     
    DVB-T2 Verweigerer mit einer DVB-T Box überleben das Jahr 2017 bzw. 2019 nicht.
    DVB-T2 haben ja die meisten neueren TV's und Receiver schon. Aber nicht DVB-T2 mit H.265 Kodierung. Und genau das braucht man in Deutschland. Diese Kodierung haben normalerweise nur 4k-TV's. Will man dann auch noch die privaten Sender gucken, dann braucht man zusätzlich noch einen CI+ Slot in seinem Empfangsgerät.
    ______________________
    Hans



    Golden Interstar XPEED LX1, Edision Optimuss OS1+, Mut@nt HD1500, Spycat, Zgemma H7C
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°, Unicable


  7. Thanks googgi bedankten sich
  8. #5
    Senior Mitglied Avatar von starkert
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    2.455
    Total Downloaded
    89,58 MB
    Total Downloaded
    89,58 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ Ultimo 4k
     
     
    Box 2:
    Vu+ Uno 4k SE
     
     
    IPTV hat aber drei entscheidende Nachteile

    1.PVR ist unmöglich, keine Aufzeichnungen möglich
    2.Meist kein EPG
    3.Bildqualität sehr schwankend

  9. #6
    Senior Mitglied Avatar von diddi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.469
    Total Downloaded
    232,32 MB
    Total Downloaded
    232,32 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 2:
    1x VU+solo2 2xDVB-S ATV 6.2
     
     
    Box 3:
    1x VU+solo2 2xDVB-S2 ATV 6.2
     
     
    Box 4:
    Mutant HD51 Ultra HD 4K Twin ATV 6.2
     
     
    Box 5:
    Mutant HD51 Ultra HD 4K Twin ATV 6.2
     
     
    Also für die Zukunft heist es zahlen,zahlen wenn man Werbung schauen will!

    diddi
    OpenATV 6.2

  10. #7
    Senior Mitglied Avatar von starkert
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    2.455
    Total Downloaded
    89,58 MB
    Total Downloaded
    89,58 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ Ultimo 4k
     
     
    Box 2:
    Vu+ Uno 4k SE
     
     
    Jetzt doch auch schon ARD/ZDF Zwangsgebühren und eine Werbesendung die mit der Sportschau unterbrochen wird.Oder Vorabend Serien mit Werbeunterbrechungen.

  11. #8
    Avatar von koivo
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    Malediven
    Beiträge
    179
    Total Downloaded
    11,61 MB
    Total Downloaded
    11,61 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mut@nt HD51 mit openHDF 6.2
     
     
    Box 2:
    DM900 mit openHDF 6.2
     
     
    Box 3:
    SF4008 mit openHDF 6.2
     
     
    Zitat Zitat von starkert Beitrag anzeigen
    1.PVR ist unmöglich, keine Aufzeichnungen möglich
    Das kann Enigma doch jetzt schon oder hab ich das falsch in Erinnerung?

  12. Thanks googgi bedankten sich
  13. #9
    Avatar von googgi
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Beiträge
    1.432
    Total Downloaded
    6,68 MB
    Total Downloaded
    6,68 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Gigablue Quad 4k
     
     
    Box 2:
    Zgemma H9S
     
     
    Box 3:
    Edision Nino+
     
     
    Box 4:
    Anadol 4k
     
     
    Zitat Zitat von starkert Beitrag anzeigen
    IPTV hat aber drei entscheidende Nachteile

    1.PVR ist unmöglich, keine Aufzeichnungen möglich
    2.Meist kein EPG
    3.Bildqualität sehr schwankend

    Iptv-Streams kann man schon aufnehmen.
    Epg kriegt man auch für viele Sender, zB mit E-Channelizer verknüpfen.






    (mobil gesendet)


  14. #10
    Senior Mitglied Avatar von starkert
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    2.455
    Total Downloaded
    89,58 MB
    Total Downloaded
    89,58 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ Ultimo 4k
     
     
    Box 2:
    Vu+ Uno 4k SE
     
     
    IPTV Streams mit Filmen VOD konnte ich schon aufnehmen aber aus dem laufenden Fernsehprogramm heraus wüsste ich nicht wie das geht.
    Hab mal gelesen das bei der MAG 254 es geht.Aber viele haben geschrieben das es nur am Anfang ginge.


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,11%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com