Thanks Thanks:  25
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126
  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    520
    Total Downloaded
    126,03 MB
    Total Downloaded
    126,03 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    AX Quadbox 2400
     
     
    Box 2:
    Opticum Odin
     
     

    Netzwerk Mount NAS nach Neustart immer weg!

    Hi,
    habe das Problem das nach einem GUI Neustart immer mein NAS getrennt ist und auch nicht mehr automatisch gefunden wird. So muss ich jedesmal mein NAS im Network-Browser erneut suchen und neu einbinden oder was komisch ist: Nach einem wiederholtem GUI Neustart wird das NAS wieder automatisch gefunden und eingebunden!
    Das nervt einfach auf Dauer! Wie kann man dem Abhilfe schaffen?

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Avatar von -=niki=-
    Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    867
    Total Downloaded
    19,78 MB
    Total Downloaded
    19,78 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Gigablue Solo @ ATV4
     
     
    Box 2:
    Sogno 8800HD @ ATV4 / PLI4
     
     
    Box 3:
    diverse
     
     
    Mit welcher Mountmethode erstellst du denn dein NASmount?

    wenns per autofs passiert dann schau dir mal die /etc/auto.network an Hier sollte nur ein Eintrag drinstehen der zu deinem NAS passt

  3. #3
    Avatar von giopet
    Registriert seit
    05.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.935
    Total Downloaded
    1,16 GB
    Total Downloaded
    1,16 GB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mutant HD51 4K mit atv 6.3
     
     
    Box 2:
    Axas HIS 4K Combo mit ATV 6.3
     
     
    Box 3:
    ET 8000 mit atv 6.3
     
     
    Box 4:
    Edision OS nino Plus mit atv 6.3
     
     
    Box 5:
    XPEED LX CLASS S2 mit atv 6.3
     
     
    Wobei es reicht,wenn man ein Paar Mal mit dem Receiver einen Neustart macht,dieses Problem habe ich leider auch schon mehrere Monate und ist schon richtig,das es nicht grad angenehm ist,ab und zu den Receiver neu zu Starten,damit die NAS wieder eingebunden ist.

    Forza Casteddu
    Un Italiano in Germania
    Sardegna il mio cuore e il mio amore


  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    520
    Themenstarter
    Total Downloaded
    126,03 MB
    Total Downloaded
    126,03 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    AX Quadbox 2400
     
     
    Box 2:
    Opticum Odin
     
     

    Unhappy

    Zitat Zitat von -=niki=- Beitrag anzeigen
    Mit welcher Mountmethode erstellst du denn dein NASmount?

    wenns per autofs passiert dann schau dir mal die /etc/auto.network an Hier sollte nur ein Eintrag drinstehen der zu deinem NAS passt
    Binde mein Synology NAS über "Menü/System/Netzwerk/externe Freigaben einbinden/Network Browser" mit ein. Wenn ich das mit einem OpenPli Image genauso mache bleibt die Freigabe jederzeit erhalten nach einem GUI Neustart. In der auto.network hab ich keinen Eintrag.

    Zitat Zitat von giopet Beitrag anzeigen
    Wobei es reicht,wenn man ein Paar Mal mit dem Receiver einen Neustart macht
    Ich habe außerdem noch das Problem das nach jedem 2. oder 3 GUI Neustart das OSD ganz unten am Bildschirm eingeblendet wird so das nur noch der Obere Rand vom Menü/OSD sichtbar ist! Wenn ich dann wieder GUI neustarte passt das OSD wieder aber dafür wird das NAS wieder nicht gefunden
    Geändert von tom1984 (26.09.2016 um 18:55 Uhr)

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    520
    Themenstarter
    Total Downloaded
    126,03 MB
    Total Downloaded
    126,03 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    AX Quadbox 2400
     
     
    Box 2:
    Opticum Odin
     
     
    Anscheinend benutzen nicht viele hier im Forum ein NAS weil sich keiner an dem Fehler stört!

  6. #6
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.725
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     
    Ich denke eher, daß der Fehler sonst nirgendwo auftritt
    Ein NAS oder irgendwelche eingebundene Netzwerkfreigaben nutzt eher fast jeder.

    Über den blöden Network Browser werden Dir mind. drei Mount-Methoden angeboten:
    autofs, fstab und Enigma2 Mount

    Standard ist autofs und das funktioniert einwandfrei (Sofern das NAS bzw. die Netzwerkfreigabe existiert, während die Box startet).
    fstab funktioniert auch leidlich, kann aber zusätzlich auch Zicken machen, wenn das NAS oder die Netzwerkfreigabe zwischendurch mal unerreichbar wird (NAS neu gestartet, WLAN-Abbruch, ...)
    Alter Standard war aber wohl der veraltete enigma2 mount, den hat man natürlich immer noch, wenn man alte Einstellungen immer und immer wieder sichert und neu einspielt.

    Jetzt habe ich oben was über "den blöden Network Browser" gesagt und das meine ich auch so:
    Das Teil ist Müll.

    So ziemlich jeder mit rudimentärsten Kenntnissen über die Shell schreibt sich vermutlich die /etc/auto.network (Entspricht Mount-Methode autofs) oder die /etc/fstab (Entspricht Mount-Methode fstab) lieber eben selber, statt das Teil zu benutzen.

    Ich habe hier mal meine zu Anschauungszwecken modifiziert:
    Code:
    # automounter configuration
    Wohnzimmer		-fstype=cifs,vers=2.0,rw,user=root,pass=Passwort		://vuduo2/Harddisk
    Schlafzimmer	-fstype=cifs,vers=2.0,rw,user=root,pass=Passwort		://axquadbox/Harddisk
    Arbeitszimmer	-fstype=cifs,vers=2.0,rw,user=root,pass=Passwort		://vusolo2/Harddisk
    Oldbox			-fstype=cifs,rw,user=root,pass=Passwort				://dm800/Harddisk
    Dokus			-fstype=cifs,vers=2.0,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort	://WinXP-PC/Dokus
    Dokus			-fstype=cifs,vers=2.1,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort	://Win7-PC/Dokus
    Filme			-fstype=cifs,vers=3.0,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort	://Win8-PC/Filme
    Porn			-fstype=cifs,vers=3.1,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort	://Win10-PC/Porn
    TV-Serien		-fstype=cifs,vers=2.0,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort	://NAS/TV-Serien
    Die ersten drei Zeilen sind die anderen Boxen (Ich lasse jede meiner Boxen die Festplatte jeder anderen Box mounten).

    Hier ist - sofern der Kennwortschutz eingeschaltet wurde - der Benutzername "root" und das Kennwort das, was zuletzt für den Benutzer root eingestellt wurde.
    Alternativ bei allen oe-a-Images auch <Image>-Benutzer, z.B. "OpenATV-Benutzer")
    oder
    "kids" (Mit diesem Account eingebundene Freigaben haben weniger Rechte, theoretisch würde dieser User keine Aufnahmen von Sendern mit Kindersicherung sehen, aber das Feature habe ich zwar mal in Samba vorbereitet, in Enigma2 hat es aber nie jemand eingebaut).

    In diesen Zeilen kann "vers=2.0" gesetzt werden, um SMBv2 zu benutzen, da alle OpenATV-Images Samba 3.6.25 nutzen, der maximal SMBv2 beherrscht.

    Relativ lange wurde und wird von manchen Images immer noch 3.0.x benutzt, das kann nur SMBv1, da läßt man vers=x.y einfach weg, siehe 4. Zeile.


    Danach folgen Freigaben von Windows-Rechnern, ich habe die absichtlich mal für fiktive Windows XP, 7, 8 und 10-Server eingetragen, um die jeweils nutzbare SMB-Version aufzuzeigen.
    Auch habe ich hier "Benutzer unter Windows" als Benutzername eingetragen, um aufzuzeigen, daß die für Windows-Benutzernamen üblichen Leerstellen "escaped" werden müssen, also Benutzer\ unter\ Windows

    Last but not least eine Freigabe eines NAS, hier mit fiktivem Samba 3.6.x und daher ebenfalls vers=2.0, wie bei unseren Boxen.


    Die nutzbare SMB-Version (vers=x.y) hängt neben dem Server aber auch noch vom Kernel auf der Box ab:
    vers=2.0 erfordert Kernel höher als 3.3.8 , genaue Version kann ich Dir nicht sagen, von den jetzt noch offiziell supporteten Boxen hat aber meines Wissens keine mehr einen so alten Kernel, evtl. noch die sh4-Boxen.
    vers=2.1 benötigt einen Kernel größer/gleich 3.7.x
    vers=3.02 benötigt einen Kernel größer/gleich 3.12.x
    vers=3.1 benötigt einen Kernel größer/gleich 4.2.x

    Wenn Dich das zu sehr verwirrt, kannst Du vers=x.y auch weglassen, dann wird halt SMBv1 genutzt.


    Die minimalen Einträge sehen dementsprechend wie folgt aus:
    Für eine andere E2-Box mit Standardeinstellungen (= keinerlei Schutz)
    Wohnzimmer -fstype=cifs,rw,user=root ://vuduo2/Harddisk

    Für ein NAS, einen Windows-Server mit Kennwort-Schutz:
    Filme -fstype=cifs,ro,user=Benutzer\ unter\ Windows,pass=Passwort ://Win-PC/Filme

    rw = read/write = Schreib- und Lesezugriff
    ro = read-only = Nur Lesezugriff

    Die auto.network wird beim Sichern der Einstellungen auch mit gesichert, bleibt also bei Upgrades erhalten.
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

  7. Thanks SabineT, zeini bedankten sich
  8. #7
    Avatar von Papi2000
    Registriert seit
    20.04.2013
    Beiträge
    11.600
    Total Downloaded
    593,12 MB
    Total Downloaded
    593,12 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    GB Q4K-SC / UE4K-SC / UE4K-C
     
     
    Box 2:
    GigaBlue Q-SSC / Q+-SSC
     
     
    Box 3:
    DM900uhd-SS / Vu+Duo
     
     
    Box 4:
    E4HD FormF3 AX Triplex VIP2-CC
     
     
    Box 5:
    diverse andere . . .
     
     
    autofs funktioniert hier jederzeit zuverlässig.
    Ich habe alle Shares immer nur mit autofs drin.
    Egal, ob die beim Start der Box da sind, oder nicht (bei anderen Boxen und asynchronem Start normal), kann auf die Quellen über den Mount in /media/autofs/... zugegriffen werden, wenn die Quelle eine oder zwei Minuten vor Zugriff verfügbar ist.
    Einzig der Zugriff auf /media/autofs ist verständlicherweise wegen fehlender Quellen (nicht alle Boxen laufen 100% zu jeder Zeit) manchmal etwas zäher. Der Aufbau der Liste der Mounts dauert dann 10-15s.
    Im Gegensatz dazu muß ein fstab-Mount beim Boxstart da sein, da er nicht nachgemountet wird.
    Daher kann ich aus meiner Erfahrung mit oATV, OpenMips und oPLi nur empfehlen, autofs für einzubindende Shares zu verwenden. Ich habe hier auch nur CIFS in Betrieb.
    Grüßle
    Ralf
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gigablue Quad 4K-multi,Quad+-SSC,Quad-SSC, andere Gigas, Astra 19.2E, UniCable & KabelBW, oATV/ teamBlue
    (weitere: DM900uhd,Vu+Duo,Technisat,Edision),PC-DVB-S/C/T,PCH-A110,Xtreamer,BDP5200
    UE32C5700,UE65HU7590,LG42R51
    ---- Einen Receiver kann sich jeder kaufen - Eine stabile E²-Box muß man sich verdienen! ----



  9. Thanks tom1984 bedankten sich
  10. #8
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    575
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    OSmini S2+S2 mit openATV 5.3 vom 06.10.2016
     
     
    Mein NAS habe ich über "den blöden Network Browser" via autofs gemeountet. Das funktioniert sehr zuverlässig.
    (Einzig bei diversen Versuchen mit Installationen und Konfiguratenen habe ich mir das NAS manchmal unbeabsichtigt ausgeblendet.)

  11. Thanks tom1984 bedankten sich
  12. #9
    Avatar von Pike_Bishop
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    3.326
    Total Downloaded
    155,15 MB
    Total Downloaded
    155,15 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 2:
    VU+ Ultimo 4K
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi,

    sorry das ich mich hier reinhacke - aber hab ne kleine Frage.
    Ich hab auch ne Netzwerkfreigabe via autofs und zwar mounte ich die Platte ner Zweiten Box via cifs das klappt auch eigentlich wunderbar
    , nur wenn die Zweite Box nicht vor der Hauptbox hochgefahren wird dann hab ich keinen Zugriff darauf (wenn ich die also erst nach der Hauptbox hochfahre).
    Is das lösbar wenn ich statt per autofs per fstab mounte ?
    Klar ich könnts ausprobieren aber wenns schon jemand weiss...


    Grüsse
    Biki3
    Geändert von Pike_Bishop (10.10.2016 um 22:58 Uhr)
    OpenATV-6.2

    Script Collection

  13. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    24.10.2015
    Beiträge
    72
    Total Downloaded
    151,24 MB
    Total Downloaded
    151,24 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+ Solo2
     
     
    Box 2:
    VU+ SoloSE
     
     
    Box 3:
    VU+ Duo
     
     
    @Biki3

    Ich habs per fstab verbunden, dann funktioniert das nachträgliche hochfahren.


Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,11%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com