Thanks Thanks:  8
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.722
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     

    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen

    Hallo!

    Ich habe mal einen Versuch gestartet, auf einer meiner OpenATV-Boxen das historische IPv4 komplett abzuschalten und nur noch IPv6 zu benutzen.
    Die meisten von Euch werden zwar immer noch nicht verstehen wieso man sowas macht, aber es ist halt jetzt schon absehbar, daß man irgendwann wieder nur noch mit einer Adressfamilie statt zweien arbeiten will und das kann eben nur IPv6 sein.

    Deshalb wollte ich wissen, an welchen Stellen es knirscht und was man ändern/korrigieren müßte um das zu beheben.

    Vorab:

    Es geht wirklich ...
    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen-ip-.png

    Code:
    root@solo2 ~ # ifconfig
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:1D:EC:56:78:90
              inet6 addr: 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890%1999711760/64 Scope:Global
              inet6 addr: fe80::21d:ecff:fe56:7890%1999711760/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:45539 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:247718 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:3493703 (3.3 MiB)  TX bytes:318428150 (303.6 MiB)
    (Keine "inet"-Adresse, also IPv4, auf der Netzwerkschnittstelle, nur "inet6")


    Als Vorbereitung habe ich in meinem LAN einen NAT64/DNS64-Server eingerichtet, damit die Box auch weiterhin Streaming-Dienste erreichen kann, die noch nicht ans Internet angebunden sind.
    Ebenso natürlich für OpenATV-Updates, denn leider ist auch feeds2.mynonpublic.com nicht ans Internet angeschlossen.


    Neben diesen Vorbereitungen mußten zwei Fehler bzw. fehlende Features auf der Box behoben werden:
    • Fehlende Namensauflösung
      Problem: Bisher kann OpenATV weder DHCPv6 noch RDNSS, um einen IPv6-DNS-Server zu lernen und mit dem IPv4-DNS-Server kann die Box im IP-only-Betrieb ja nichts mehr anfangen ...
      Lösung: Ich habe ndisc6-rdnssd gebaut und für's Image angepaßt. Diesen Daemon verwendet auch Debian auf schlanken Systemen (Auf fetten den NetworkManager).
      Alternative: Man könnte auch einen DHCPv6-Client installieren, z.B. isc-dhcp6c oder Dibbler, aber das habe ich erst einmal hinten angestellt.

      ndisc6-rdnssd werde ich auf jeden Fall in Bälde einchecken, das Paket hat installiert poplige 20kB, dafür muß man wirklich nicht auf Namensauflösung verzichten ...
    • Busybox ist kaputt/schrottig
      Problem: Das Image nutzt derzeit den wget aus busybox und busybox ist mit der Einstellung "PREFER_IPV4" gebaut ...
      busybox-wget nutzt folglich immer IPv4, selbst wenn der Server auch per IPv6 erreichbar wäre und ... hier wird es wirklich krank ... selbst wenn das System gar keine IPv4-Anbindung hat.
      Lösung: Leider kann man das Problem nicht einfach lösen, indem man PREFER_IPV4 wieder auf no setzt, denn dann verhält sich busybox genauso bescheuert, nur andersherum.
      Dieses Problem müßte in busybox behoben werden und zwar indem busybox sich anständig verhält:
      - Nutze nur das Protokoll, das wirklich verfügbar ist (Es gibt eine default route), wenn nur eines verfügbar ist
      - Nutze bei Dual Stack primär IPv6 und falle bei einem Fehlschlag auf IPv4 zurück.
      - Optional: Kehre das Dual-Stack-Verhalten um, z.B. wenn die IPv6-Anbindung einen Tunnel nutzt
      Diese Änderung ist für Router (OpenWrt/lede) sogar lebenswichtig, da diese durch diesen busybox-Bug erhebliche Einschränkungen am ds-lite-Anschluß haben, denn da ist IPv4 nur ein Tunnel und kann ausfallen ...
      Von daher hoffe ich, daß sich jemand dieses Problems annimmt.

      Als temporäre Lösung habe ich erst einmal den vollwertigen wget eingebaut, der verhält sich nämlich so wie er soll, also wie beschrieben.
      Mit 470kB (Wohl inklusive SSL) ist der natürlich schon etwas größer als das busybox-applet, ich hoffe da also erst einmal auf einen Fix in busybox.



    Mit ein paar weiteren Tweaks konnte ich der Box dann auch fast sämtliche IPv4-Sockets abgewöhnen:
    Code:
    root@solo2 ~ # netstat -tulpen
    Active Internet connections (only servers)
    Proto Recv-Q Send-Q Local Address           Foreign Address         State       PID/Program name
    tcp        0      0 0.0.0.0:17999           0.0.0.0:*               LISTEN      461/oscam
    tcp        0      0 :::8001                 :::*                    LISTEN      549/inetd
    tcp        0      0 :::8002                 :::*                    LISTEN      549/inetd
    tcp        0      0 :::16200                :::*                    LISTEN      461/oscam
    tcp        0      0 :::55244                :::*                    LISTEN      622/enigma2
    tcp        0      0 :::80                   :::*                    LISTEN      622/enigma2
    tcp        0      0 :::21                   :::*                    LISTEN      594/vsftpd
    tcp        0      0 :::10005                :::*                    LISTEN      461/oscam
    tcp        0      0 :::22                   :::*                    LISTEN      514/dropbear
    tcp        0      0 :::23                   :::*                    LISTEN      590/telnetd
    tcp        0      0 :::443                  :::*                    LISTEN      622/enigma2
    tcp        0      0 :::445                  :::*                    LISTEN      577/smbd
    udp        0      0 :::5353                 :::*                                602/avahi-daemon: r
    udp        0      0 :::5355                 :::*                                602/avahi-daemon: r
    udp        0      0 :::56242                :::*                                602/avahi-daemon: r
    Wie man sieht lauscht nur noch das oscam-Stream-Relay (Aus oscam-***) auf einem IPv4-Socket ...


    Bei den aktiven Verbindungen hingegen ist die Box teilweise noch retro unterwegs:
    Code:
    root@solo2 ~ # netstat -tn
    Active Internet connections (w/o servers)
    Proto Recv-Q Send-Q Local Address           Foreign Address         State
    tcp        0      0 127.0.0.1:46077         127.0.0.1:80            ESTABLISHED
    tcp        0      0 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890:34447 2001:470:1234:0:21e:bff:fe7a:affe:10005 ESTABLISHED
    tcp        0      0 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890:22 2001:470:1234:0:96de:80ff:fe6c:c0c0:26864 ESTABLISHED
    tcp        0      0 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890:445 2001:470:1234:0:96de:80ff:fe6c:c0c0:28861 ESTABLISHED
    tcp        0 117120 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890:8001 2001:470:1234:0:96de:80ff:fe6c:c0c0:26855 ESTABLISHED
    tcp        0      0 2001:470:1234:0:21d:ecff:fe56:7890:443 2001:470:1234:0:96de:80ff:fe6c:c0c0:26807 ESTABLISHED
    tcp        0      0 ::ffff:127.0.0.1:80     ::ffff:127.0.0.1:46077  ESTABLISHED
    Wie man sieht, kommunizieren der SMB-Server (Samba) auf der Box und der Client (Windows 7) munter per IP(v6) und auch das Mounten der Festplatten der anderen Receiver ist kein Problem (Wenn man die Verbindungen nicht über die Oberfläche einrichtet ...).
    Der Zugriff auf das Web-Interface und per SSH sowie das Streaming an sich laufen auch alle über IP.
    Es verbleibt eine Legacy-IPv4-Verbindung zwischen Streamproxy und dem Web-Interface.
    Der streamproxy wurde zwar aus dem Standard-Image herausgenommen, aber meiner Erfahrung nach macht die eingebaute Authentifizierung von Enigma2 nur Ärger, so daß der streamproxy für passwortgeschütztes Streaming unverzichtbar ist.
    Geändert von SpaceRat (06.09.2016 um 18:36 Uhr)
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.722
    Themenstarter
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     
    So, ich habe das OpenWebif schonmal überarbeitet ...

    Bei IP(v6)-only-Betrieb wird kein IPv4-Geraffel mehr angezeigt:
    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen-ip-.png

    Auf Boxen mit IPv6 und IPv4 wird natürlich weiterhin beides angezeigt:
    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen-ds-neu.png
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

  3. Thanks HD75hd bedankten sich
  4. #3
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.722
    Themenstarter
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     
    Hack für das wget-Problem: [busybox] Nasty workaround for wget * oe-alliance/oe-alliance-core@7149071 * GitHub


    wget wird weiterhin IPv4-Adressen bevorzugen (Igittigitt ), sonst gäb's garantiert Kloppe, es wird aber immerhin auf IPv6 zurückfallen, wenn die Box gar kein IPv4 kann (IPv6-only-Betrieb).
    Eigentlich muß es nach RFC 3484 genau andersherum sein, aber siehe Thema Kloppe.
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

  5. #4
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.722
    Themenstarter
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     
    Und noch ein bißchen Tuning:

    Mit dieser - noch zu verfeinernder - Änderung wird man den Adressbezug
    • Für IP(v6)
      zwischen
      1. Auto bzw. zustandslos (SLAAC)
        Die Box generiert sich ihre Adresse auf Basis des vom Router angekündigten Präfixes und der ihr selbst ja bekannten MAC/EUI-64 selber (Daher "zustandslos").
        Das ist die übliche Variante bei Heimnetzen, so wie es z.B. auch die Fritz!Boxen im Auslieferungszustand tun, und der bisherige status quo, wenn man nicht dran rumpfuscht.

        Zusätzlich wird auch der DNS mittels Router Advertisement/RDNSSD (Den habe ich gestern eingecheckt) automagisch konfiguriert.
      2. Manuell/Deaktiviert
        Bei dieser Einstellung müßte man die Adressen zu Fuß konfigurieren (Das ist nicht das selbe wie "statisch").
        Ergo: Tut man es nicht, erfolgt gar keine Adressvergabe, das Protokoll wäre damit de facto deaktiviert.
      3. Statisch *Grusel*
        Hat wirklich irgendjemand Lust, IPv6-Adressen über die GUI/Fernbedienung reinzuhämmern?
      4. DHCP aka "Stateful"
        Adresskonfiguration per DHCPv6-Client.
        Das geht im Moment nicht (Weil wir keinen DHCPv6-Client haben) und außerdem macht das bei weitem nicht jeder Router (Die Fritz!Boxen müssen dafür z.B. umkonfiguriert werden).

        Nicht gerade Top 1 meiner To-Do-Liste
      5. DHCP+SLAAC aka "Stateful + Stateless"
        Adressbezug via SLAAC und DHCPv6.

        Ganz weit unten auf der To-Do-Liste.

      Nur die ersten beiden werde ich gleich am Anfang funktionsfähig implementieren.
    • Für IPv4:
      • DHCP
        Die Einstellung für derzeit 98,9% aller User und bisherige und zukünftige Standardeinstellung
      • Manuell/Deaktiviert
        Die Einstellung für derzeit vielleicht 1% der User, nämlich die, die mal IPv6-only fahren wollen

        Bei dieser Einstellung müßte man die Adressen zu Fuß konfigurieren (Das ist nicht das selbe wie "statisch").
        Ergo: Tut man es nicht, erfolgt gar keine Adressvergabe, das Protokoll wäre damit de facto deaktiviert.
      • Statisch
        Ich werde nie kapieren, wozu das irgendjemand braucht, aber von mir aus ...


    Zuerst einmal ändert sich also nur, daß man zukünftig sowohl IPv4 als auch IP einzeln deaktivieren kann (Durch Einstellung "Manuell").

    Das sieht dann in etwa so aus:
    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen-1_0_1_1d25_2fa8_13e_820000_0_0_0.jpg

    bzw. ohne IPv4 so:
    Test: OpenATV IP-only (Ohne IPv4) benutzen-1_0_1_1d25_2fa8_13e_820000_0_0_0-2-.jpg

    Ach ja:
    Es ist wirklich ein unglaublicher Vorteil, die Link-Local-Adresse seiner Box zu kennen ... es gibt nämlich keine zuverlässigere ...
    ... beim Basteln war mehrfach nur noch über die Link Local eine Verbindung zur Box möglich, weil die Netzwerkkonfiguration zerschossen und die Box in einer GUI-Neustartschleife war und dann eben nichts anderes funktionieren kann.
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)

  6. Thanks schwallobert bedankten sich
  7. #5
    Avatar von SpaceRat
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.722
    Themenstarter
    Total Downloaded
    745,74 MB
    Total Downloaded
    745,74 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Vu+ Duo² 4x DVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 2:
    AX QuadBox 2xDVB-S2 OpenATV 6.1
     
     
    Box 3:
    2x Vu+ Solo² OpenATV 6.1
     
     
    Box 4:
    Topfield TF7700 HDPVR HDMU
     
     
    Box 5:
    DVBViewer
     
     
    Noch ein Problem gefunden:
    EPG-Importer (Vormals XMLTV-Importer) funktioniert(e) nicht.

    Die Twisted-Entwickler haben sich leider gegen transparente Upgrades entschieden (D.h. man kann IPv6 nutzen, aber nicht unbedingt mit denselben Funktionen wie vorher, wie ätzend ... d.h. man muß alles doppelt schreiben).

    Einen Patch habe ich schon fertig:
    Code:
    20:13:14.050 {   } Plugins/Extensions/EPGImport/log.py:25 write [EPGImport] nextImport, source= German Filtered Rytec Germany/Austria/Swiss XMLTV
    20:13:14.051 {   } Plugins/Extensions/EPGImport/log.py:25 write [EPGImport] Downloading: http://rytecepg.ipservers.eu/epg_data/rytecxmltvGermany.gz to local path: /tmp/epgimport.gz
    20:13:14.052 {   } Plugins/Extensions/EPGImport/log.py:25 write [EPGImport] Trying IPv6 first: http://[64:ff9b::95ca:4e56]/epg_data/rytecxmltvGermany.gz
    20:13:14.961 {   } Plugins/Extensions/EPGImport/log.py:25 write [EPGImport] afterDownload /tmp/epgimport.gz
    20:13:14.962 {   } Plugins/Extensions/EPGImport/log.py:25 write [EPGImport] unlink /tmp/epgimport.gz
    ... aber ich werde erstmal die Neuerungen aus OpenPLi's XMLTV-Importer einbauen.
    Receiver/TV:
    • Vu+ Duo² 4xDVB-S2 / 2x-C / 1.8TB / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
    • AX QuadBox HD2400 2xDVB-S2 / 2x-C / 930 GB / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
    • 2x Vu+ Solo² / OpenATV 6.1
    • S2-Twin-Tuner PCIe@Samsung SyncMaster T240HD (PC)
    • TechniSat SkyStar HD 2 (2.PC)
    Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight HD Mega, XXL, HD-, Sky
    Internet: Unitymedia 1play 100 / Cisco EPC3212 + Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 10,53%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com