Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2014
    Beiträge
    132
    Total Downloaded
    999,7 KB
    Total Downloaded
    999,7 KB
    ReceiverDankeAktivitäten

    HDTV-Streaming irgendwie stabil zu bekommen?

    Ich habe hier 2,4GHz-n-LAN mit einer Fritzbox. Da gehen beim Kopieren so etwa 6MB rüber und kurzfristig kann ich damit auch ein 1080-File sowie Live-HDTV vom der Enigma2-Box laufen lassen.

    Ich nutze OSX mit VLC sowie je nach Laptop auch mal Windows mit der Win10 mit VLC.

    Ich bekomme das Streaming unter OSX einfach nicht stabil hin. Es endet viel zu oft damit, dass ich mir den Match-Stream von Magine.com wieder anschaue, weil schlechtes Bild immer noch besser als ist Ruckeln.

    Hier ist nichts los im WLAN, das muss irgendwie reichen. Meiner Meinung nach müsste mal irgendeine App her, die richtig buffert. Ich kann da bei VLC einstellen, was ich will, es bringt nichts. Auf dem Android-Handy läuft der HD-Stream mit BSPlayer besser. Danach kommt Windows, das läuft dann tatsächlich auch mal eine Weile richtig gut. Und bei OSX steht das Bild wirklich alle 5 Minuten.

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Anfänger
    Registriert seit
    22.11.2013
    Beiträge
    13
    Total Downloaded
    17,31 MB
    Total Downloaded
    17,31 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU Solo 4K
     
     
    Box 2:
    VU-Ultimo
     
     
    Box 3:
    Dreambox 8000HD
     
     
    Box 4:
    Dreambox 7020 HD
     
     
    Box 5:
    VU Solo 4K
     
     

    GDTV-Streaming stabil bekommen

    Hallo,
    als langjähriger Mac-User verwende ich fast genauso lange das Programm iDreamX (tooloosoft). Für El Capitan benötigt man die Version 3.0.17. Zusätzlich muss der VLC-Player installiert sein (einfach installieren, nicht rumspielen in den Einstellungen). Selbst mit einer DSL-Leitung von 2.500 (wohne auf dem Dorf) kann man noch ein stabiles Streaming erreichen. Ich muss jedoch hinzufügen, dass ich hierbei einen großen Aufwand betreibe. Meine Fritz!box 7490 läuft auf allen 4 Lans im Dauerbetrieb, die Trennung der Leitungen läuft über 4 Switches (iMac und Mac Mini getrennt von den Linux-Receivern (Dreambox 8000HD, 7020HD, VU-Ultimo, VU Solo 4K). So können wir in vielen Zimmern Fernsehen und zusätzlich noch über iDreamX das Programm auf den iMac bzw. Mac Mini streamen. Ein Versuch über WLAN (2 Fritz!WLAN Repeater DVB-C) ein stabiles Streaming zu erreichen, ist bei der vorhanden Bandbreite (2.500) von vornherein zum Scheitern verurteilt. Hier helfen nur Kabel, zur Not muss eben ein Elektriker im Haus die Strippen ziehen um Switches und Fritz!WLAN Repeater ans Kabel zu bringen -.
    Grüßleins aus Dithmarschen - Goberlei
    Geändert von goberlei (26.12.2015 um 08:04 Uhr) Grund: GDTV muss HDTV sein

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    30
    Total Downloaded
    117,87 MB
    Total Downloaded
    117,87 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Ich würde die Firewall deinstallieren und schaun wie es ohne läuft. Bei 80 % meiner Netzwerkfehler ist immer die Firewall schuld.

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2014
    Beiträge
    132
    Themenstarter
    Total Downloaded
    999,7 KB
    Total Downloaded
    999,7 KB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Ich habe nun endlich eine Lösung gefunden und frage mich wieso mir niemand den Tipp geben geben konnte: Mit Kodi unter OSX und dann dem solo2-Plugin für Live TV läuft es unter gleichen Bedingungen im WLAN perfekt.

    Ich weiß nicht, warum, aber VLC buffert immer wieder und hat zudem noch Probleme mit dem Deinterlacer.

    Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2014
    Beiträge
    132
    Themenstarter
    Total Downloaded
    999,7 KB
    Total Downloaded
    999,7 KB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Zitat Zitat von goberlei Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Zusätzlich muss der VLC-Player installiert sein (einfach installieren, nicht rumspielen in den Einstellungen).
    Wenn man unter Video/Deinterlace diesen nicht aktiviert, sieht das Bild in HD doch total zerstückelt aus, ohne geht schon mal gar nicht...

    Selbst mit einer DSL-Leitung von 2.500 (wohne auf dem Dorf) kann man noch ein stabiles Streaming erreichen.
    Streaming mit Transcoding per WWW ist nochmal eine andere Geschichte. Bei mir mit der Solo2 ist da leider der Ton asynchron und es sieht so schlecht aus, dass man direkt auf Warez-Streams zurückgreifen kann.

    Ein Versuch über WLAN (2 Fritz!WLAN Repeater DVB-C) ein stabiles Streaming zu erreichen, ist bei der vorhanden Bandbreite (2.500) von vornherein zum Scheitern verurteilt.
    Was hat das WLAN mit der Bandbreite des DSL-Anschlusses zu tun?


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,76%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com