Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Anfänger Avatar von Moldmaker
    Registriert seit
    09.07.2021
    Beiträge
    2
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    0
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten

    Streaming ruckelt unter Windows

    Hallo zusammen,

    ich habe einen Octagon SF3038 Satellitenreceiver (von 2016) und verwende OpenATV 6.3 von 2019. Die Box funktioniert einwandfrei, das Problem ist das Streamen über OpenWebIf am PC. Die Sat-Box ist per Powerlineadapter an der Fritzbox angeschlossen, die Verbindung ist schnell und stabil.

    Ich habe drei Computer, mit denen ich auf die Box zugreife; einen Laptop mit Windows 10 (aktuell), den Zocker-PC mit Windows 10 (aktuell) und meinen Arbeits-PC mit Funtoo Linux 1.4 (Kernel 5.9). Die Hardware ist recht unterschiedlich; der Laptop hat einen Core i5-5200U mit 2,2 GHZ, 8 GBRAM und Nvidia 940M Grafik; der Spiele-PC einen i7-6700K bei 4 GHz mit 32 GB RAM und eine Nvidia 1080Ti; der Linuxrechner ist der älteste mit einem Xeon W5590 bei 3,3 GHz, 6GB RAM und einer Nvidia 980Ti (die hat so gerade noch ins Gehäuse gepaßt). Der Laptop und die Linuxkiste sind per LAN-Kabel direkt am Router angeschlossen, der Zocker-PC per Powerline. Als Browser kommt auf allen Systemen Firefox, als Wiedergabeprogramm VLC zum Einsatz.

    Das Streaming funktioniert auf dem Linuxrechner (nahezu) ruckelfrei, auf den ÖR-Sendern (720p) gibt es seltene kurze Hänger, bei den Privatsendern (1080i) sehr seltene kurze Hänger, im Prinzip ruckelfrei. Der Linux-Rechner ist nicht das Problem.

    Aber auf beiden Windows-Systemen ruckelt das Streaming extrem, und zwar auf allen Sendern. Mehr eine Diaschau als Fernsehen. Fernsehen ist damit unmöglich. Übers Netzwerk gehen beim Streamen zwischen 0,5 und 3,2 MiB/s, das ist ja nicht so wahnsinnig viel. Früher (TM) war das Streamen auch auf den Windows-Rechnern ruckelfrei.

    Um auszuschließen, daß es an OpenATV liegt, habe ich eine ältere Sicherung von Version 6.0 zurück auf die Box gespielt, aber auch damit ist das Ruckeln vorhanden. Hochsetzen der Pufferzeit in VLC auf eine Minute bringt gar nichts, es ruckelt trotzdem. Um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es auch noch Smartphones und ein Tablet (alles Android), auf denen der Dreamplayer zum Einsatz kommt - auch ruckelfreies Streaming, und das über WLAN.

    Meine Vermutung ist mittlerweile, daß es ein Windows-spezifisches Problem ist, und eines der unzähligen Updates und Halbjahresversionen, mit denen Microsoft seine Kunden beglückt, irgendwie der Auslöser war.

    Jetzt meine eigentlichen Fragen:
    - Kann jemand das Phänomen bestätigen?
    - Gibt es eine Möglichkeit, die Parameter des Streams zu ändern? In der OpenATV-Oberfläche oder in OpenWebIf finde ich nichts dazu. Geht es eventuell, indem irgendwelche Konfigurationsdateien editiert werden?

    Ich kann mich problemlos per Telnet auf die Box schalten, komme aber auch per FTP drauf und habe damit vollen Zugriff auf das Dateisystem der Box. Könnte die neueste Version von OpenATV helfen? Hat jemand eine Idee? Würde mich über Antworten freuen.
    Mm.

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Avatar von Papi2000
    Registriert seit
    20.04.2013
    Beiträge
    17.886
    Thanks (gegeben)
    3089
    Thanks (bekommen)
    5498
    Total Downloaded
    595,11 MB
    Total Downloaded
    595,11 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    GB Q4K-SC / UE4K-SC / UE4K-C
     
     
    Box 2:
    GigaBlue Q-SSC / Q+-SSC
     
     
    Box 3:
    DM900uhd-SS / Vu+Duo
     
     
    Box 4:
    E4HD FormF3 AX Triplex VIP2-CC
     
     
    Box 5:
    diverse andere . . .
     
     
    Probiere in den Win10-PC Umgebungen mal MediaPlayerClassic HC. Der läuft auf meinen Systemen besser, als der VLC.
    Aber dein Problem ist eher im Powerline-Adapter zu suchen. Meine Bekannten haben ihre diversen Devices inzwischen entsorgt, und durch Kabel ersetzt. Die Lebensdauer scheint nicht gerade prickelnd zu sein. Anfangs gingen die halbwegs, aber haben immer mehr nachgelassen. Nun nicht ein Problem mehr.
    Grüßle
    Ralf
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gigablue Quad 4K-multi,Quad+-SSC,Quad-SSC, andere Gigas, Astra 19.2E, UniCable & KabelBW, oATV/ teamBlue
    (weitere: DM900uhd,Vu+Duo,Technisat,Edision),PC-DVB-S/C/T,PCH-A110,Xtreamer,BDP5200
    UE32C5700,UE65HU7590,LG42R51
    ---- Einen Receiver kann sich jeder kaufen - Eine stabile E²-Box muß man sich verdienen! ----



  3. #3
    Anfänger Avatar von Moldmaker
    Registriert seit
    09.07.2021
    Beiträge
    2
    Thanks (gegeben)
    0
    Thanks (bekommen)
    0
    Themenstarter
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Danke für den Hinweis. Interessante Playersoftware, kannte ich noch nicht. Leider kein Unterschied.
    Ich stimme auch Deiner Meinung über Poweline zu, das ist mehr ein Behelf, aber meistens klappt es ganz gut. Kabel ziehen geht leider nicht.
    Mein Gedanke war, daß man eventuell die Parameter ändern kann, die den Stream der Box betreffen. Gibt es da Möglichkeiten?
    Mm.


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:31 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2021 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 5,56%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com