Thanks Thanks:  2
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    113
    Total Downloaded
    193,63 MB
    Total Downloaded
    193,63 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Giga Blue HD Quad Plus openATV
     
     

    Wie .trp Datein von Vantage abpielen?

    Hallo
    Habe schon viel versucht! Wenn ich im Mediaplayer Aufnahmen in Playlist schiebe kann ich eigenartiger Weise einige meist nur kleine Dateien abspielen. Unter Film kann ich überhaupt nicht auf diese älteren Dateien zugreifen, nur auf die Aufnahmen mit der Giga.
    Wäre sehr dankbar für einen Tipp!

    MfG ditt64

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Avatar von Pike_Bishop
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.827
    Total Downloaded
    155,15 MB
    Total Downloaded
    155,15 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 2:
    VU+ Ultimo 4K
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi,

    Irgendwann mal hab ich hier wo gelesen das OpenATV .trp Files unterstützt (aber frag nicht wo und wann denn das weiss ich nicht mehr).
    Ich selbst hatte mal nen NanoXX9500HD der is ein Clone vom Vantage7000 und nimmt auch in .trp und Folgefiles also .001,.002 usw. auf.
    Damals ging aber sicher nix auf der meiner Box ET9000 mit .trp daher hab ich mir ProjectX auf der Box installiert
    und damit konnte ich per Script direkt an der Box zumindest die NanoXX9500HD SD-Aufnahmen per tots zu .ts wandeln die dann
    natürlich abgespielt werden konnten mit der ET9000.
    Aber dies is ein langwieriges Unterfangen wenn man viele .trp Aufnahmen hat
    (mir wars aber egal ich hatte es nicht eilig und hab meine ganzen .trp Aufnahmen nur so nach Lust und Laune gewandelt - hat sicher ein Jahr in etwa gedauert).

    Wenn man das so wie ich mit nem Script direkt an der Box wandelt dauert das für ne SD-Aufnahme in .trp wenn die ca. 4 Gb gross ist in etwa 10 Minuten
    auf ner ET9000 die ja nur ne Core Duo CPU mit 400 MHz hat is also von daher vetretbar der Zeitaufwand
    wird ja auch nur von .trp und .001 usw zu .ts gewandelt.
    Aber klar, auf nem aktuellen PC gehts natürlich schneller, jedoch is es auf der Box selbst bequemer.
    Und für HD-Aufnahmen geht das ganz klar so nicht mit ProjectX weder an der Box direkt noch am PC.

    Grüsse
    Biki3
    OpenATV-6.1

  3. #3
    Avatar von Thomas4711
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    OpenATV - Wien
    Beiträge
    13.166
    Total Downloaded
    51,16 MB
    Total Downloaded
    51,16 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Mergen kannst am PC auch mit TS-Doctor machen der kann dann auch gleich die E2 Indexdateien erzeugen EPG kannst mir EiTitor machen. Ob sich das auszahlt muß jeder selber entscheiden.



  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    113
    Themenstarter
    Total Downloaded
    193,63 MB
    Total Downloaded
    193,63 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Giga Blue HD Quad Plus openATV
     
     
    Werde mal einiges versuchen und danke für die Tipps!

  5. #5
    Avatar von husky
    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    376
    Total Downloaded
    508,0 KB
    Total Downloaded
    508,0 KB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    VU+Solo4k
     
     
    Box 2:
    DM 900 UltraHD
     
     
    Box 3:
    Xtrend ET8500
     
     
    Box 4:
    Gigablue Quad
     
     
    Box 5:
    Clarke-Tech ET9000
     
     
    Zitat Zitat von Biki3 Beitrag anzeigen
    Hi,

    Irgendwann mal hab ich hier wo gelesen das OpenATV .trp Files unterstützt (aber frag nicht wo und wann denn das weiss ich nicht mehr).

    Biki3
    ich hatte Black mal vor einigen Monaten gebeten, trp files im EMC mit anzeigen zu lassen, weil damit die alten Kathrein Aufnahmen aus dem Original Image (.trp) abgespielt werden konnten.
    Da ging es aber nur um die Dateiendung. Wenn man die Files von *.trp zu *.ts umbenannt hat, gingen die auch.

    Aber nur weil die originalen Kathrein Files mit (.trp) Dateiendung abgespielt werden, heißt das ja dann leider nicht automatisch, dass alle trp files aller Hersteller funktionieren, die kochen da evtl. ihr eigenes Süppchen.
    VU+Solo4k / Xtrend ET 8500 / Clarke-Tech ET 9000 powered by openATV

  6. #6
    Avatar von Pike_Bishop
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.827
    Total Downloaded
    155,15 MB
    Total Downloaded
    155,15 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 2:
    VU+ Ultimo 4K
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi,

    @husky
    Aber nur weil die originalen Kathrein Files mit (.trp) Dateiendung abgespielt werden, heißt das ja dann leider nicht automatisch, dass alle trp files aller Hersteller funktionieren, die kochen da evtl. ihr eigenes Süppchen.
    Ja das is leider wahr.
    Du hast recht vielleicht hat @ditti64 Glück und es reicht mit umbenennen zu .ts

    Mergen ginge auch mit cat (Linux PC) oder gibt auch noch das Programm af7merge für Windows
    cat direkt auf der Box ginge auch dauert dann aber je nach Aufnahme.
    Das Mergen jedoch entfällt bei Verwendung von ProjectX da braucht man das nicht macht eh ProjectX in einem Rutsch
    aber wie gesagt ProjectX geht eben nur für SD-Aufnahmen.


    Falls mal jemand das mit dem Script direkt auf der Box probieren wollen würde
    dazu brauchts erstmal klar ProjectX (also per Feed installieren)
    dann brauchts ne .ini wir nennen sie projectx.ini und die sieht wie folgt aus;
    Code:
    # ExportPanel
    ExportPanel.Streamtype.Subpicture=0
    ExportPanel.Streamtype.Teletext=0
    
    # ExternPanel
    ##ExternPanel.renameAudio=1
    ##ExternPanel.renameVideo=1
    
    # VideoPanel
    #VideoPanel.ChangeAspectRatio=3 # fuer 16:9
    #VideoPanel.ChangeAspectRatio=2 # fuer 4:3
    
    # SpecialPanel
    SpecialPanel.PtsShift.Value=auto
    
    # SubtitlePanel
    #SubtitlePanel.SubpictureColorModel=YLE
    #SubtitlePanel.SubtitleExportFormat=SON
    #SubtitlePanel.SubtitleExportFormat_2=SUP
    #SubtitlePanel.TtxPage1=149
    #SubtitlePanel.TtxPage2=150
    #SubtitlePanel.TtxPage3=777
    
    # MessagePanel
    ##MessagePanel.logRDS=0
    Diese projectx.ini gehört auf der Box nach /home/root (die darf man klar nur mit nem Linux Editor erstellen z.b: mit Notepad++)

    Und dann brauchts noch das Script sieht so aus;
    Code:
    #!/bin/sh 
    
    ECHO=/bin/echo
    MV=/bin/mv
    NICE=/bin/nice
    RM=/bin/rm
    SLEEP=/bin/sleep
    PROJECTX=/usr/bin/projectx
    INI=/home/root/projectx.ini
    RECONSTRUCTAPSC=/usr/bin/reconstruct_apsc
    
    TARGETDIR=/media/hdd/movie/_nanoxxrec
    RECDIR="/media/hdd/movie/_nanoxxrec/*/"
    
    LOGFILE="/tmp/nanoxx_to_ts.log"
    
    
    ## Falls vorhanden, altes Logfile loeschen
    if [ -e $LOGFILE ]; then
      rm $LOGFILE
    fi
    
    
    ## Logfile fuer alle Ausgaben anlegen
    exec >$LOGFILE; exec 2>&1
    
    
    echo ""
    echo -e "\t!!!     HINWEIS     !!!"
    echo ""
    echo "JOB (Zu .ts) GESTARTET"
    echo ""
    echo "Der Auftrag ist erst dann"
    echo "fertig wenn man im Logfile"
    echo ""
    echo "$LOGFILE"
    echo ""
    echo "die folgende Zeile am Schluss"
    echo ""
    echo "!!!   NANOXX TO TS ERFOLGREICH   !!!"
    echo ""
    echo "sehen kann, oder stattdessen eine"
    echo ""
    echo "ABBRUCH MELDUNG DES SCRIPTS"
    echo ""
    echo -e "\t!!!     HINWEIS ENDE     !!!"
    echo ""
    
    
    cd $TARGETDIR
    
    
    ## Titelbestimmung
    for i in *; do
        if [ -d "${i}" ]; then
            ORG_FILMDIR="$(echo ${i})"    
            echo "Original Filmdir = ${i}"
            FILM_DIR=${i// /_}
            FILM_DIR=${FILM_DIR%_[0-9][0-9]-*}
            echo "Filmdir = $FILM_DIR"
            #mv "${i}" "${FILM_DIR}"
        fi
    done
    
    TITEL="$(echo ${FILM_DIR})"
    
    ## Moegliche Umlaute (z.b: Ä durch Ae) ersetzen
    TITEL=${TITEL//Ä/Ae}
    TITEL=${TITEL//Ö/Oe}
    TITEL=${TITEL//Ü/Ue}
    TITEL=${TITEL//ä/ae}
    TITEL=${TITEL//ö/oe}
    TITEL=${TITEL//ü/ue}
    TITEL=${TITEL//ß/ss}
    echo -e "Titel = $TITEL\n"
    
    
    ## Zu .ts
    $NICE -n 19 $PROJECTX -ini $INI -out $TARGETDIR $RECDIR/*.trp $RECDIR/*.[0-9][0-9][0-9] -tots
    
    if [ "$?" = "0" ] ; then
      echo -e "\n Zu .ts erfolgreich beendet\n\n"
        
        if [ -e *.txt ]; then
          mv *.txt /tmp
        fi
        
    else
      echo -e "\n! ABBRUCH, Zu .ts fehlgeschlagen !" && exit 1
    fi
    
    
    ## Umbenennung
    ENDFILE="*].ts"
    ENDMETAFILE="*].ts.meta"
    
      for j in $ENDFILE ; do
        mv $ENDFILE $TITEL.ts
      done
      
      for j in $ENDMETAFILE ; do
        mv $ENDMETAFILE $TITEL.ts.meta
      done
    
    
    ## Reconstructapsc ausfuehren
    $RECONSTRUCTAPSC "$TITEL.ts"
    
    if [ "$?" = "0" ] ; then
        echo -e "\n\n Reconstructapsc erfolgreich beendet"
        echo -e "\n!!!   NANOXX TO TS ERFOLGREICH   !!!"
    else
        echo -e "\n\n! Reconstructapsc fehlgeschlagen !\n Nicht tragisch - Manuell per Fernbedienung versuchen"
        echo -e "\n!!!   NANOXX TO TS ERFOLGREICH   !!!"
    fi
    
    
    ## Loeschen des Original Filmdir
    rm -Rf "$ORG_FILMDIR"
    
    if [ "$?" = "0" ] ; then
        echo -e "\n $ORG_FILMDIR erfolgreich geloescht"
    else
        echo -e "\n! $ORG_FILMDIR loeschen fehlgeschlagen !\n Nicht tragisch - Manuell per Fernbedienung loeschen"
    fi
    
    exit
    Dieses Script wieder nur per Linux Edtor erstellen, wir nennen es trp_to_ts.sh, weiters gehört es dann auf der Box nach /usr/sripts gelegt bei OpenATV glaub ich
    damit man es per Scriptrunner oder heisst der Scriptloader über die Fernbedienung anwerfen kann (zu finden im Info Panel).
    Das Script muss weiters ausführbar gemacht werden wenn es also auf der Box in /usr/scripts liegt dann so;
    Code:
    chmod 755 /usr/scripts/trp_to_ts.sh
    Im Script sieht man noch in Zeile 10 das hier;
    Code:
    RECONSTRUCTAPSC=/usr/bin/reconstruct_apsc
    Damit würden nach Wandlung zu .ts auch die Metafiles erstellt werden
    nur hat sich da was Reconstructapsc betrifft etwas geändert so das man damit das klappt
    das alte binary zu reconstructapsc auf der Box erstmal nach /usr/bin kopieren muss (ich hängs unten mal an zum Downloaden).
    Das muss dann ebenfalls noch ausführbar gemacht werden per;
    Code:
    chmod 755 /usr/bin/reconstruct_apsc

    Dann müsste man sich noch um dem Script zu folgen das Verzeichnis /media/hdd/movie/_nanoxxrec auf der Box erstellen
    (wer ein anderes Verzeichnis will muss das Script halt dahingehend anpassen in Zeile 12 und Zeile 13).

    Und das wars dann schon im Grossen und Ganzen - das Ganze geht dann so vor sich man kopiert oder verschiebt die Vantage Aufnahme komplett
    in das Verzeichnis /media/hdd/movie/_nanoxxrec wobei mit komplett meine ich die .trp und die Folgefiles wie z.b: .001
    liegen da normal (so wars jedenfalls beim NanoXX9500HD) in nem Ordner der den Titel der Aufnahme trägt
    und diesen Titelordner samt Inhalt also wie eben .trp und .001 usw. auf der Box nach /media/hdd/movie/_nanoxxrec kopieren oder verschieben
    (besser kopieren denn das Script is so geschrieben das es bei Erfolg die Aufnahme des NanoXX bzw. des Vantage löscht).

    Es wird auch ein Logfile erzeugt in dem man nachsehen kann ob schon fertig umgewandelt wurde
    nennt sich nanoxx_to_ts.log und in das kann man nach 10 Minuten mal per Plugin DreamExplorer reinsehen
    ob eventuell was schiefgelaufebn ist oder obs schon fertig erfolgreich gewandelt wurde.

    Wie gesagt aber das geht nur so für SD-Aufnahmen die auch so vorliegen .trp und Folgefiles in nem Überordner der den Titel der Aufnahme trägt
    da ja auch der Titel übernommen wird.
    Wenn da jemand seine Aufnahmen anders vorliegen so muss das Script dahingehend angepasst werden.

    EDIT !
    Eines hab ich noch vergessen zu erwähnen - man darf immer nur eine NanoXX bzw. Vantage Aufnahme nach /media/hdd/movie/_nanoxxrec
    kopieren - dann das Script über das Info Panel anwerfen und somit zu .ts umwandeln.
    Die Originale NanoXX bzw Vantage Aufnahme wird dann bei Erfolg gelöscht und zurück bleibt die umgewandelte Aufnahme also die .ts
    und diese kann man in /media/hdd/movie/_nanoxxrec liegen lassen (man muss sie also nicht nachhher noch verschieben kann aber wenn man will).

    Weiters - damit das alles nen Sinn ergibt bzw. halbwegs komfortabel ist sollte man die Platte des NanoXX bzw. des Vantage
    an die Box anschliessen (beim NanoXX war das kein Problem der konnte ja nur auf ne Externe USB-Platte aufnehmen)
    und dann die Aufnahmen der Fremdbox halt per Plugin DreamExplorer in das gewünschte Verzeichnis also nach /media/hdd/movie/_nanoxxrec
    kopieren.


    Grüsse
    Biki3
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Pike_Bishop (11.04.2014 um 19:10 Uhr)
    OpenATV-6.1

  7. Thanks Thomas4711, husky bedankten sich

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 10,53%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com