Also wenn ich es nun richtig verstanden habe, bringt es mir nichts, wenn ich die EPG Daten auf die HDD auslagere, da ich dadurch nicht mehr Speicher im laufenden Betrieb bekommen würde.
Einzig ein Neustart, von mindestens der GUI, würde helfen, da dann die EPG Daten aus dem Arbeitsspeicher auf einen Datenträger (default der interne Flashspeicher) geschrieben wird.

Für mich ergeben sich allerdings dann wieder Folgefragen:
1. Werden die EPG Daten nach einem Neustart nicht wieder vom Datenträger in den Arbeitsspeicher gelesen?
2. Warum werden nicht einfach regelmäßig die EPG Daten weggeschrieben?

Generell scheint es mir derzeit, als wenn das Verhalten ein Bug darstellt. Immerhin habe ich eine Standardinstallation von openATV auf meinem Pingulux vorgenommen. Wenn nach wenigen Tagen der Arbeitsspeicher vollständig vom EPG aufgebraucht wird, ist das doch sicherlich kein gewolltes Verhalten, oder?