Thanks Thanks:  13
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 89
  1. #71
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.386
    Total Downloaded
    12,90 MB
    Total Downloaded
    12,90 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Azbox Me
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Zgemma Star 2S
     
     
    Spiele die angehängte vmlinux.bin nochmals auf. Da ist sicher das Passwort azbox.
    Natürlich vorher entpacken.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    ______________________
    Hans



    AzBox Me, Golden Interstar XPEED Class S2, Edision Optimuss OS1+, Red Eagle Single LCD, Zgemma Star 2S
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°

    •   Alt Advertising

       

  2. #72
    Anfänger
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    11
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Coolstream NEO²
     
     
    Box 2:
    Coolstream NEO2
     
     
    Box 3:
    Coolstream NEO
     
     
    Box 4:
    Coolstream HD1
     
     
    Box 5:
    AzboxME
     
     
    Danke für's Uppen. Ich habe es probiert. Auch wenn Du mich jetzt für einen Troll hältst. Aber weder über putty, FTP-Client oder AZUp wird das Passwort "azbox" akzeptiert. Ich habe in meiner Verzweiflung in Putty nun auch schon "aybox" probiert um eventuelle Tastaturlayoutprobleme auszuschließen. Aber auch das funktioniert nicht. Ich bin langsam geneigt, an Gremlins zu glauben, denn eine andere Ursache für die Ablehnung des Passworts "azbox" kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ich hab keine Idee mehr.

    Code:
    YAMON> load -b tftp://192.168.0.119/vmlinux.bin 0x90020000
    About to load tftp://192.168.0.119/vmlinux.bin
    Press Ctrl-C to break
    ................................................................
    ................................................................
    ................................................................
    ................................................................
    .......................................
    
    Start = 0x90020000, range = (0x90020000,0x9095880f), format = BINARY
    Length = 0x938810 (9668624)
    Checksum = 0x2254194d
    
    YAMON> go
    em86xx_eth ethernet stop
    Linux version 2.6.22.19-19-the_ripper (root@debian) (gcc version 4.3.2 (Debian 4.3.2-1.1) ) #185 PREEMPT Mon May 31 16:44:40 CEST 2010
    Configured for SMP863x (revision ES6+/RevA+), detected SMP8634 (revision ES9/RevC).
    Detected CPU/System/DSP Frequencies: 300.37/200.25/300.37MHz
    SMP86xx Enabled Devices under Linux/XENV 0x48000000 = 0x00021ace
     BM/IDE PCIHost Ethernet I2CM I2CS USB PCIDev2 PCIDev3 SCARD
    Valid MEMCFG found at 0x10000fc0.
    CPU revision is: 00019069
    Determined physical RAM map:
     memory: 06be0000 @ 10020000 (usable)
    User-defined physical RAM map:
     memory: 06ae0000 @ 10020000 (usable)
    Wasting 2098176 bytes for tracking 65568 unused pages
    Initrd not found or empty - disabling initrd
    On node 0 totalpages: 92928
      DMA zone: 726 pages used for memmap
      DMA zone: 0 pages reserved
      DMA zone: 92202 pages, LIFO batch:31
      Normal zone: 0 pages used for memmap
    Built 1 zonelists.  Total pages: 92202
    Kernel command line: mem=107m console=ttyS0,115200
    Primary instruction cache 16kB, 2-way, physically tagged, linesize 16 bytes.
    Primary data cache 16kB, 2-way, virtually tagged, cache aliases, linesize 16 bytes
    Synthesized TLB refill handler (20 instructions).
    Synthesized TLB load handler fastpath (32 instructions).
    Synthesized TLB store handler fastpath (32 instructions).
    Synthesized TLB modify handler fastpath (31 instructions).
    PID hash table entries: 2048 (order: 11, 8192 bytes)
    Using 150.188 MHz high precision timer.
    Dentry cache hash table entries: 65536 (order: 6, 262144 bytes)
    Inode-cache hash table entries: 32768 (order: 5, 131072 bytes)
    Memory: 96384k/109440k available (4018k kernel code, 12948k reserved, 1013k data, 4408k init, 0k highmem)
    Calibrating delay loop... 295.93 BogoMIPS (lpj=147968)
    Mount-cache hash table entries: 512
    NET: Registered protocol family 16
    tangox: creating TLB mapping for 0x20000000 at 0xc0000000, size 0x08000000.
    PCI: Initializing SMP86xx PCI host controller
    PCI: Remapped PCI I/O space 0x58000000 to 0xc8020000, size 64 kB
    PCI: Remapped PCI config space 0x50000000 to 0xc8004000, size 10 kB
    PCI: device 1 disabled
    PCI: device 4 disabled
    PCI: Configured SMP86xx as PCI slave with 128MB PCI memory
    PCI: Region size is 16384KB
    PCI: Map DMA memory 0x10020000-0x16b00000 for PCI at 0x11000000
    SCSI subsystem initialized
    usbcore: registered new interface driver usbfs
    usbcore: registered new interface driver hub
    usbcore: registered new device driver usb
    Time: TANGOX clocksource has been installed.
    NET: Registered protocol family 2
    IP route cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
    TCP established hash table entries: 16384 (order: 5, 131072 bytes)
    TCP bind hash table entries: 16384 (order: 4, 65536 bytes)
    TCP: Hash tables configured (established 16384 bind 16384)
    TCP reno registered
    Created /proc/cpucache_info entry.
    Tango2 frequency scaling module installed.
    NTFS driver 2.1.28 [Flags: R/W DEBUG].
    JFFS2 version 2.2. © 2001-2006 Red Hat, Inc.
    fuse init (API version 7.8)
    SGI XFS with large block numbers, no debug enabled
    io scheduler noop registered
    io scheduler anticipatory registered
    io scheduler deadline registered
    io scheduler cfq registered (default)
    Generic RTC Driver v1.07
    Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.90 $ 2 ports, IRQ sharing disabled
    serial8250: ttyS0 at MMIO 0x0 (irq = 9) is a 16550A
    serial8250: ttyS1 at MMIO 0x0 (irq = 10) is a 16550A
    loop: module loaded
    nbd: registered device at major 43
    tango2_enet: ethernet driver for SMP863x internal mac
    tango2_enet: detected phy at address 0x01
    tango2_enet: mac address 00:02:14:18:36:74
    Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00alpha2
    ide: Assuming 33MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
    ide0: SMP86xx Bus Mastering IDE controller
    Probing IDE interface ide0...
    hda: TRANSCEND, ATA DISK drive
    hdb: SAMSUNG HD502HI, ATA DISK drive
    hda: selected mode 0x44
    hda: set to Ultra DMA mode 4
    ide0: DMA enabled for ATA DISK hda
    hdb: selected mode 0x45
    hdb: set to Ultra DMA mode 5
    ide0: DMA enabled for ATA DISK hdb
    ide0 at 0x223c0-0x223c7,0x22398 on irq 26
    hda: max request size: 128KiB
    hda: 3985632 sectors (2040 MB) w/2KiB Cache, CHS=3954/16/63, UDMA(66)
     hda: hda1 hda2 hda3 hda4 < hda5 >
    hdb: max request size: 128KiB
    hdb: 976773168 sectors (500107 MB) w/16384KiB Cache, CHS=60801/255/63, UDMA(100)
    hdb: cache flushes supported
     hdb: hdb1
    QLogic Fibre Channel HBA Driver
    physmap flash device CS2: 0x800000 at 0x48000000
    CS2: Physically mapped flash: Found 1 x16 devices at 0x0 in 16-bit bank
     Amd/Fujitsu Extended Query Table at 0x0040
    number of CFI chips: 1
    cfi_cmdset_0002: Disabling erase-suspend-program due to code brokenness.
    Using physmap partition definition
    Adding partition #1-#5
    Creating 5 MTD partitions on "CS2: Physically mapped flash":
    0x00000000-0x00020000 : "CS2-Part1"
    0x00020000-0x00040000 : "CS2-Part2"
    0x00040000-0x00080000 : "CS2-Part3"
    0x00080000-0x00700000 : "CS2-Part4"
    0x00700000-0x00800000 : "CS2-Part5"
    PCI: Enabling device 0000:00:02.2 (0000 -> 0002)
    ehci_hcd 0000:00:02.2: EHCI Host Controller
    ehci_hcd 0000:00:02.2: new USB bus registered, assigned bus number 1
    ehci_hcd 0000:00:02.2: irq 22, io mem 0x62008000
    ehci_hcd 0000:00:02.2: USB 2.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
    usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
    hub 1-0:1.0: USB hub found
    hub 1-0:1.0: 4 ports detected
    driver tangox-ehci-hcd, 10 Dec 2004
    TangoX USB initializing...
    tangox-ehci-hcd tangox-ehci-hcd: TangoX USB 2.0
    tangox-ehci-hcd tangox-ehci-hcd: new USB bus registered, assigned bus number 2
    tangox-ehci-hcd tangox-ehci-hcd: irq 48, io mem 0xa0021400
    tangox-ehci-hcd tangox-ehci-hcd: USB 0.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
    usb usb2: configuration #1 chosen from 1 choice
    hub 2-0:1.0: USB hub found
    hub 2-0:1.0: 2 ports detected
    Initializing USB Mass Storage driver...
    usbcore: registered new interface driver usb-storage
    USB Mass Storage support registered.
    TCP cubic registered
    NET: Registered protocol family 1
    NET: Registered protocol family 17
    Freeing unused kernel memory: 4408k freed
    Algorithmics/MIPS FPU Emulator v1.5
    Initializing random number generator... done.
    Starting network...
    ip: RTNETLINK answers: File exists
    eth0: link up, 100Mbps, full-duplex, lpa 0x45E1
    udhcpc (v1.16.1) started
    Sending discover...
    Sending discover...
    Sending select for 192.168.0.114...
    Lease of 192.168.0.114 obtained, lease time 864000
    deleting routers
    route: SIOCDELRT: No such process
    adding dns 192.168.0.128
    ===> Starting services...
    [TD210] INITIALIZED END
    [TD210] SLEEP MODE OFF
    HDD Detected
    SCART Detected
    Micom Project PAVO
    ===> [1] telnetd starting...
    ===> [2] mounting DOM ...
    kjournald starting.  Commit interval 5 seconds
    EXT3 FS on hda1, internal journal
    EXT3-fs: recovery complete.
    EXT3-fs: mounted filesystem with ordered data mode.
    mount: mounting /dev/hda2 on /PLUGINS failed: Invalid argument
    mount: mounting /dev/hda3 on /DISK2 failed: Invalid argument
    attempt to access beyond end of device
    hda4: rw=0, want=4, limit=2
    EXT3-fs: unable to read superblock
    mount: mounting /dev/hda4 on /Download failed: Invalid argument
    insmod: can't read '/MMP/modules/2.6.22/llad.ko': No such file or directory
    insmod: can't read '/MMP/modules/2.6.22/em8xxx.ko': No such file or directory
    ===> Starting vsftpd...
    
    AZBOX login: root
    Password: azbox
    Login incorrect
    Geändert von FlashErase (23.08.2016 um 20:36 Uhr)

  3. #73
    Avatar von zeini
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.386
    Total Downloaded
    12,90 MB
    Total Downloaded
    12,90 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Azbox Me
     
     
    Box 2:
    Edision Optimuss OS1+
     
     
    Box 3:
    Golden Interstar XPEED LX1
     
     
    Box 4:
    Zgemma Star 2S
     
     
    Da kann ich dir auch nicht mehr weiterhelfen. Vielleicht hat wer anders noch ne Idee.

    Aber du versuchst jetzt schon über das normale LAN auf die Box zu gehen und nicht weiter mit dem seriellem Kabel?
    192.168.0.114 sollte deine IP sein.
    ______________________
    Hans



    AzBox Me, Golden Interstar XPEED Class S2, Edision Optimuss OS1+, Red Eagle Single LCD, Zgemma Star 2S
    TV - Hisense Ulra HD
    Astra 19,2°

  4. #74
    Anfänger
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    11
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Coolstream NEO²
     
     
    Box 2:
    Coolstream NEO2
     
     
    Box 3:
    Coolstream NEO
     
     
    Box 4:
    Coolstream HD1
     
     
    Box 5:
    AzboxME
     
     
    Ich versuche es auf beiden Wegen. Das AZBox-Login kommt ja auf der seriellen Konsole (putty), FreeCommander (FTP) und AZUp gehen über das Netzwerk

  5. #75
    Anfänger
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    11
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Coolstream NEO²
     
     
    Box 2:
    Coolstream NEO2
     
     
    Box 3:
    Coolstream NEO
     
     
    Box 4:
    Coolstream HD1
     
     
    Box 5:
    AzboxME
     
     
    Also irgendjemand muß diese Prozedur doch mal erfolgreich angewendet haben und die richtigen Zugangsdaten kennen.
    Ich habe jetzt die ganze Prozedur noch mal auf meinem Linux-Rechner unter Ubuntu durchgespielt. Alles läuft problemlos bis zum Login, welches mit "root:azbox" als "incorrect" abgewiesen wird. FTP-Verbindung wird aus dem gleichen Grund nicht aufgebaut.
    Ich komme mir langsam irgendwie verschaukelt vor. Eine kaputte Box stehen zu haben und dann laufend unter die Nase gerieben zu bekommen "Ätsch, Du kommst hier nicht rein!" ist auf die Dauer frustrierend.

  6. #76
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    324
    Total Downloaded
    15,56 MB
    Total Downloaded
    15,56 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Octagon SF3038 SST
     
     
    Box 2:
    Azbox ME
     
     
    Servus. bei Nachfalke gibt es ein Recovery Bundle mit Kernel 3.4.4
    Such mal nach RecoverAzboxKernel344.rar

    /Daz
    Octagon SF3038 S/S/T, Azbox ME

  7. #77
    Anfänger
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    11
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Coolstream NEO²
     
     
    Box 2:
    Coolstream NEO2
     
     
    Box 3:
    Coolstream NEO
     
     
    Box 4:
    Coolstream HD1
     
     
    Box 5:
    AzboxME
     
     
    Hi Daz,
    danke für den Hinweis. Ich habe mir das Bundle sowohl von einem polnischen ULC als auch später direkt bei Nachtfalke geholt. Bei beiden ist es das gleiche Verhalten. Ich habe auch noch auf einer alten Platte einen Ordner "Azbox-wiederbeleben" gefunden, wo auch ein vmlinux mit drin war. Egal, welches ich nehme, root:azbox wird sowohl in der seriellen Konsole als auch bei einer versuchten FTP-Verbindung abgelehnt.
    Übrigens bekomme ich bei ausnahmslos allen vmlinux nach dem Upload die Checksumme "0x2254194d" angezeigt. Die sind also alle identisch. Ich habe schon alle anderen auf meinem Computer rumgeisternden "vmlinux.bin" versteckt oder umbenannt, damit ich sicher sein kann, daß wirklich nur jeweils die eine gewünschte Datei zu finden ist und der TFTP-Server nicht fälschlicherweise immer die gleiche falsche von irgendwoher anders nimmt. Keine Änderung.
    Immer die gleiche Checksumme und immer kein Login möglich. Ein JTAG-Interface habe ich leider nicht, sonst hätte ich diesen ganzen Mist umgehen können. Ich werde das Ding wohl in die Tonne hauen und meine Coolies weiter benutzen.

    Edit: Noch eine Ergänzung: ich habe mal alle Archive mit der vmlinux.bin, die sich inzwischen angesammelt haben, näher angeschaut. In allen hat die vmlinux.bin die gleiche Größe von 9.668.624 Bytes und die Checksumme 03246E50. Es sind also alle absolut identisch. Hätte ich das vorher geprüft, hatte ich mir das ganze Rumkaspern mit putty sparen können. Keine Chance, da weiterzukommen.
    Geändert von FlashErase (24.08.2016 um 21:39 Uhr)

  8. #78
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    324
    Total Downloaded
    15,56 MB
    Total Downloaded
    15,56 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Octagon SF3038 SST
     
     
    Box 2:
    Azbox ME
     
     
    Schade. Ich kann dann auch leider nicht helfen. Ohne JTAG wars dann leider wohl. Was ich trotzdem nicht begreife warum dann in all den Anleitungen und den alten Posts root/azbox als funzendes Login steht , oder andersrum warum es bei ein paar wenigen eben nicht geht.
    Octagon SF3038 S/S/T, Azbox ME

  9. #79
    Anfänger
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    11
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Coolstream NEO²
     
     
    Box 2:
    Coolstream NEO2
     
     
    Box 3:
    Coolstream NEO
     
     
    Box 4:
    Coolstream HD1
     
     
    Box 5:
    AzboxME
     
     
    Das ist ja das, was mich irre macht. Sollte "azbox" immer falsch gewesen sein, hätten sich bestimmt schon eine Menge Leute gemeldet weil es nicht weitergeht. Warum es nun gerade und ausgerechnet bei mir nicht klappt, kann ich mir technisch nicht erklären.
    Vielleicht könnte mir ja bitte jemand eine aus einer aktuellen Box ausgelesene vmlinux.bin zur Verfügung stellen, damit ich mal mit einer anderen und nicht immer der selben testen kann. Den tftpd kann ich auch über das Terminal starten.

  10. #80
    Anfänger
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    2
    Total Downloaded
    0
    Total Downloaded
    0
    ReceiverDankeAktivitäten
    Hi Highnoon,

    habe folgendes Problem: Azbox Premium. Nach dem Einschalten leuchten alle 3 Leds und gehen nicht aus, das Display bleibt dunkel. Habe versucht mit Jtag und putty Verbindung kommt, bei break für Yammon reagiert die Ctrl+C Taste nicht. Kabel an andere Azbox angeschlossen, geht alles.
    Ist die Box noch zu retten?

    Kann sie dir auch zusenden.
    Gruß

    7of9


Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.3 (Deutsch)
Copyright ©2016 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,11%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com