Thanks Thanks:  6
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    76
    Total Downloaded
    5,32 MB
    Total Downloaded
    5,32 MB
    ReceiverDankeAktivitäten

    Wie kann man eine USB-Festplatte sicher auswerfen.

    Hallo,

    kann man eine USB Festplatte im laufenden Betrieb sicher auswerfen?

    Gruß
    britannia

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Avatar von Thomas4711
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    OpenATV - Wien
    Beiträge
    13.160
    Total Downloaded
    51,16 MB
    Total Downloaded
    51,16 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Wenn nur aufnahmen auf die Platte gehen dann kannst wenn keine Aufnahme lauft abziehen, wenn aber zB auch epg dort gespeichert wird nicht, da empfiehlt sich runterfahren.



  3. #3

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    6.957
    Total Downloaded
    289,07 MB
    Total Downloaded
    289,07 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    mit "umount"


  4. #4
    Avatar von Thomas4711
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    OpenATV - Wien
    Beiträge
    13.160
    Total Downloaded
    51,16 MB
    Total Downloaded
    51,16 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Das geht aber auch nur über konsole und da würde ich ein sync davor machen.



  5. #5
    Avatar von Biki3
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.032
    Total Downloaded
    146,37 MB
    Total Downloaded
    146,37 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Clarke-Tech ET9000
     
     
    Box 2:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi,

    Das geht schon auch ohne Konsole nämlich mit nem einfachen Script
    (Ich hab das hier schon lange so am Laufen) als Beispiel mal etwas Ähnliches in der Richtung;
    Code:
    #!/bin/sh
    
    INTERNAL_MOUNTPOINT="/media/hdd"
    EXTERNAL_MOUNTPOINT="/media/usb2"
    EXTERNAL_UUID="UUID=a9474e3a-f174-4547-a282-e4e07851107a"
    MOVIEDIR=movie
    LINK="$INTERNAL_MOUNTPOINT/movie/__Externe_Platte"
    
    
    EXTERNAL_MOUNT="$(/bin/mount | grep "$EXTERNAL_MOUNTPOINT" | awk '{print $3}')" > /dev/null 2>&1
    
    case $EXTERNAL_MOUNT in
        $EXTERNAL_MOUNTPOINT)
        
            if [ ! -h $LINK ] ; then
                ln -s $EXTERNAL_MOUNTPOINT/$MOVIEDIR $LINK
                
                    if [ "$?" = "0" ] ; then
                        echo "Link wurde erstellt."
                    else
                        echo -e "ABBRUCH !\nLink konnte nicht erstellt werden." && exit 1
                    fi
                    
            elif [ -h $LINK ] ; then
                DEVICE="$(/bin/mount | grep "$EXTERNAL_MOUNTPOINT" | awk '{print $1}')" > /dev/null 2>&1
                MOUNT_CNT="$(/bin/mount | grep -c ${DEVICE})" > /dev/null 2>&1
                
                    while [ "$MOUNT_CNT" -gt "0" ]
                    do
                        umount $DEVICE
        
                            if [ "$?" = "0" ] ; then
                                MOUNT_CNT="$(/bin/mount | grep -c ${DEVICE})" > /dev/null 2>&1
                                            
                                    if [ "$MOUNT_CNT" -gt "0" ] ; then
                                        continue
                                    elif [ "$MOUNT_CNT" -eq "0" ] ; then
                                        rm $LINK &&    echo -e "Platte umountet,\nLink geloescht." && break
                                    fi
                        
                            else
                                echo -e "ABBRUCH !\nPlatte umounten fehlgeschlagen." && exit 1
    
                            fi
                            
                    done
            fi
        ;;
    
        "")
            if [ ! -h $LINK ]; then
                mount $EXTERNAL_UUID $EXTERNAL_MOUNTPOINT && ln -s $EXTERNAL_MOUNTPOINT/$MOVIEDIR $LINK
                                    
                    if [ "$?" = "0" ] ; then
                        echo -e "Platte gemountet,\nLink wurde erstellt."
                    else
                        echo -e "ABBRUCH !\nPlatte mounten,\nLink erstellen fehlgeschlagen." && exit 1
                    fi
                    
            elif [ -h $LINK ] ; then
                rm $LINK && mount $EXTERNAL_UUID $EXTERNAL_MOUNTPOINT && ln -s $EXTERNAL_MOUNTPOINT/$MOVIEDIR $LINK
                
                    if [ "$?" = "0" ] ; then
                        echo -e "Platte gemountet,\nLink neu erstellt."
                    else
                        echo -e "ABBRUCH !\nPlatte mounten,\nLink neu erstellen fehlgeschlagen." && exit 1
                    fi
                    
            fi
        ;;
    esac
    
    exit
    Allerdings kann er das so nicht verwenden da in dem Script noch ein bisschen mehr passiert
    und zwar sieht dieses Script nach ob die Externe Platte gemountet ist, und wenn das der Fall ist (was z.b:nach nem frischen Hochbooten sein sollte)
    erstellt das Script somit nur nen Link der Externen Platte in das Verzeichnis der Internen Platte.
    Beim nächsten Mal Ausführen des Scripts erkennt es das der Link bereits vorhanden ist und umountet die Externe Platte dann
    sowie löscht danach wieder den verwaisten Link.
    Führt man das Script nun nochmal erneut aus wird die Externe Platte wieder gemountet
    und der Link erneut erstellt, und so geht das abwechselnd dann immer so weiter.
    Mounten tu ich hierbei auch über die uuid.


    Jedoch ist es ja ne Ecke einfacher nur mal schnell zu mounten bzw. zu umounten per Script.


    Grüsse
    Biki3
    Geändert von Biki3 (09.05.2014 um 21:59 Uhr)
    Openmultiboot, OpenPLI-4.0, und OpenATV-5.3

  6. Thanks Thomas4711, madie, DEVIL bedankten sich
  7. #6
    Senior Mitglied Avatar von DEVIL
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW / OBERSCHLESIEN
    Beiträge
    520
    Total Downloaded
    125,50 MB
    Total Downloaded
    125,50 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    ET9200
     
     
    Box 2:
    2 X ATEMIO AM 5200 HD
     
     
    Zitat Zitat von britannia Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kann man eine USB Festplatte im laufenden Betrieb sicher auswerfen?

    Gruß
    britannia
    Die JUNGS lehren dich schon das ein- und aus- STECKEN......
    Geändert von DEVIL (09.05.2014 um 21:59 Uhr)
    XTREND ET9200
    2 X ATEMIO AM 5200 HD


    MS 17/8 BY SPAUN
    WAVEFRONTIER T90


    CUBIETRUCK DEBIAN WHEEZY
    QUADMOUSE


    NAS/NFS SYNOLOGY DS-412+

  8. #7
    Avatar von Biki3
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.032
    Total Downloaded
    146,37 MB
    Total Downloaded
    146,37 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Clarke-Tech ET9000
     
     
    Box 2:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi britannia,

    Wennst das gern per Script machen möchtest gib mir Bescheid
    dann schreib ichs dir, dazu musst mir aber die Ausgaben von den telnet Befehlen;
    Code:
    mount
    und;
    Code:
    blkid
    posten.


    Grüsse
    Biki3
    Openmultiboot, OpenPLI-4.0, und OpenATV-5.3

  9. #8
    Avatar von Biki3
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.032
    Total Downloaded
    146,37 MB
    Total Downloaded
    146,37 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Clarke-Tech ET9000
     
     
    Box 2:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi britannia,

    Hab nun einfach mal mein Script angepasst damit es nur umountet bzw. mountet (also das mit dem Link erstellen zusätzlich rausgenommen) es sieht dann so aus;
    Code:
    #!/bin/sh
    
    EXTERNAL_MOUNTPOINT="/media/usb2"
    EXTERNAL_UUID="UUID=a9474e3a-f174-4547-a282-e4e07851107a"
    
    
    EXTERNAL_MOUNT="$(/bin/mount | grep "$EXTERNAL_MOUNTPOINT" | awk '{print $3}')" > /dev/null 2>&1
    
    case $EXTERNAL_MOUNT in
        $EXTERNAL_MOUNTPOINT)
        
            DEVICE="$(/bin/mount | grep "$EXTERNAL_MOUNTPOINT" | awk '{print $1}')" > /dev/null 2>&1
            MOUNT_CNT="$(/bin/mount | grep -c ${DEVICE})" > /dev/null 2>&1
                
                while [ "$MOUNT_CNT" -gt "0" ]
                do
                    umount $DEVICE
        
                        if [ "$?" = "0" ] ; then
                            MOUNT_CNT="$(/bin/mount | grep -c ${DEVICE})" > /dev/null 2>&1
                                            
                                if [ "$MOUNT_CNT" -gt "0" ] ; then
                                    continue
                                elif [ "$MOUNT_CNT" -eq "0" ] ; then
                                    echo "Platte erfolgreich umountet." && break
                                fi
                        
                        else
                            echo -e "ABBRUCH !\nPlatte umounten fehlgeschlagen." && exit 1
    
                        fi
                            
                done
        ;;
    
        "")
            mount $EXTERNAL_UUID $EXTERNAL_MOUNTPOINT
                                    
                if [ "$?" = "0" ] ; then
                    echo "Platte erfolgreich gemountet."
                else
                    echo -e "ABBRUCH !\nPlatte mounten fehlgeschlagen." && exit 1
                fi
        ;;
    esac
    
    exit
    Ich habs jetzt nicht getestet sollte aber tun, um das nun verwenden zu können musst folgendes machen;
    Du schneidest den Code hier aus. erstellst mit nem Linux Editor (z.b: Notepad++) eine Datei mit Namen usb_hdd_umount_mount.sh
    und fügst den ausgeschnittenen Code da ein.
    Dann brauchst die Ausgaben der telnet Befehle;
    Code:
    mount
    und;
    Code:
    blkid
    Mit diesen deinen passenden Ausgaben ersetzt du im Script mit Namen usb_hdd_umount_mount.sh die folgenden Variablen (natürlich wieder nur mit nem Linux Editor);
    Code:
    EXTERNAL_MOUNTPOINT="/media/usb2"
    EXTERNAL_UUID="UUID=a9474e3a-d13d-4547-a282-e4e07851107a"
    Du musst da also nur deinen Mountpoint eintragen und deine uuid statt meiner Angaben dazu (habs fett und rot markiert was du ersetzen sollst).

    Dann (ich weiss jetzt nicht sicher aber ich glaub um Scripts auf der Box ausführen zu können müssen die Scripts beim OpenATV nach /usr/scripts auf der Box gelegt werden).
    Probiers einfach und erstell nen Ordner /usr/scripts auf der Box falls der nicht eh bereits vorhanden ist - dies kannst mit folgendem telnet Befehl tun;
    Code:
    mkdir /usr/scripts
    oder du machst das mit FTP (Filezilla) das geht auch.

    Nun kopierst das Script mit Namen usb_hdd_umount_mount.sh auf der Box nach /usr/scripts
    und machst es mit folgendem telnet Befehl ausführbar;
    Code:
    chmod 755 /usr/scripts/usb_hdd_umount_mount.sh

    Danach solltest deine USB-Platte über das InfoPanel bei Scriptverwaltung oder so in etwa (hab schon länger kein OpenATV am Laufen)
    per Fernbedienung umounten bzw. auch wieder mounten können.

    Das läuft dann so ab;
    1. Box fährt hoch Platte is natürlich gemountet
    2. Du führst das Script aus - die Platte sollte nun umountet werden
    3. Du führst das Script erneut aus - Platte sollte wieder gemountet werden
    und so geht das immer weiter...umounten - mounten, umounten - mounten...

    Nach dem erfolgreich umountet wurde kannst die Platte auch abschalten bzw. das Kabel ziehen je nachdem halt.


    Falls sich jemand fragt warum der Count in der while Schleife ? Ich hatte mal ne Platte die wurde immer zweimal gemountet
    (natürlich in zwei verschiedene Mountpoints aber zweimal also gemountet)
    und zwar einmal durch den Automounter und ein zweites Mal durch meinen eigenen uuid Eintrag dazu in der fstab
    deshalb die while Schleife mit Count denn durch die wird sichergestellt das die Platte solange umountet wird
    bis sie wirklich nicht mehr gemountet ist auch wenn sie zehnmal wohin gemountet werden würde.


    Das wars schon - hoffe du bekommst das soweit hin @britannia - falls nicht einfach melden.


    Grüsse
    Biki3
    Geändert von Biki3 (10.05.2014 um 20:22 Uhr)
    Openmultiboot, OpenPLI-4.0, und OpenATV-5.3

  10. #9
    Avatar von Thomas4711
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    OpenATV - Wien
    Beiträge
    13.160
    Total Downloaded
    51,16 MB
    Total Downloaded
    51,16 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    [OT]
    @ BIKI3
    derzeit wartend auf OpenATV-4.0

    das gibts schon ein paar Tage
    [/OT]



  11. #10
    Avatar von Biki3
    Registriert seit
    05.09.2013
    Ort
    here and there
    Beiträge
    2.032
    Total Downloaded
    146,37 MB
    Total Downloaded
    146,37 MB
    ReceiverDankeAktivitäten
    Box 1:
    Clarke-Tech ET9000
     
     
    Box 2:
    Mutant HD 2400
     
     
    Box 3:
    VDR
     
     
    Box 4:
    VDR
     
     
    Hi Thomas4711,

    Ja ich weiss meine Sig is auch veraltet, aber ich bin auch bisher einfach nicht dazu gekommen OpenATV-4.0 zu installieren (auch deshalb weil ich gesundheitlich grade nicht so gut drauf bin)
    aber das kommt schon noch.


    Grüsse
    Biki3
    Openmultiboot, OpenPLI-4.0, und OpenATV-5.3

  12. Thanks Thomas4711 bedankten sich

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies um Sitzungsinformationen zu speichern. Dies erleichtert es uns z.B. Dich an Deine Login zu erinnern, Einstellungen der Webseite zu speichern, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media Funktionen anzubieten und unser Datenaufkommen zu analysieren. Wir teilen diese Informationen ebenfalls mit unseren Social Media-, Werbe- und Analysepartnern.
     
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 4.2.3 (Deutsch)
Copyright ©2016 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Resources saved on this page: MySQL 11,11%
Parts of this site powered by vBulletin Mods & Addons from DragonByte Technologies Ltd. (Details)
vBulletin Skin By: PurevB.com